Browsed by
Monat: Mai 2017

Warum du niemals Google fragen solltest ?>

Warum du niemals Google fragen solltest

Wie ihr vielle­icht mit­bekom­men habt, hat Püppi sich auf unserer Nach­mit­tagsrunde am Dien­stag eine Ver­let­zung am Auge zuge­zo­gen. Ich habe es erst Zuhause bemerkt, weil sie über­haupt nichts angezeigt hat. Kein Win­seln, kein Kratzen am Auge. Sie ist nicht mal ste­hen geblieben. Zuhause habe ich dann bemerkt, dass sie ihr linkes Auge nur halb geöffnet hat. Instink­tiv habe ich das Auge auf Fremd­kör­per unter­sucht und vor­sichtig mit Wasser gespühlt. Ich kon­nte weder einen Fremd­kör­per noch eine Rötung erken­nen. Das Auge…

Read More Read More

3 Dinge, die kein Hund können muss ?>

3 Dinge, die kein Hund können muss

Unsere Hunde nehmen in unserem Leben einen immer größeren Stel­len­wert ein. Wir haben unsere Hunde gerne um uns und beschäfti­gen uns gerne mit ihnen. Die vie­len Ange­boten an ver­schiede­nen Hun­de­sportarten wer­den gerne genutzt und immer mehr Hunde dür­fen mit ins Büro. Doch diese im großen und ganzen dur­chaus pos­i­tive Entwick­lung, bringt auch einige unschöne Neben­wirkun­gen mit sich. Hunde sollen dabei sein. Um jeden Preis. Daher geht es heute um: 3 Dinge, die kein Hund kön­nen muss Hunde auf Volks­festen Auch ich habe…

Read More Read More

Versicherungsdienstleister kawadu sucht dich! (Sponsored) ?>

Versicherungsdienstleister kawadu sucht dich! (Sponsored)

Kennt ihr schon den neuen Ver­sicherungs­di­en­stleis­ter kawadu? Nein? Na dann wird es Zeit, dass ich euch diesen heute vorstelle, denn bei Kawadu kannst du ein­fach etwas dazu ver­di­enen. Kawadu ist nun seit Feb­ruar 2017 mit seinen Ver­sicherung­spro­duk­ten für Hunde auf dem Markt. Kawadu zeich­net sich vor allem durch die völ­lig neu gewählten Wege im Bere­ich des Ver­triebs aus, denn hier­bei arbeitet Kawadu mit Hun­debe­sitzern Hand in Hand. Indem Hun­de­men­schen — soge­nan­nte Guides — ihre Hun­de­fre­unde auf die Pro­dukte von Kawadu…

Read More Read More

Der schönste Liebsteraward ?>

Der schönste Liebsteraward

Es ist wieder passiert. Wir sind für den Lieb­ster Award nominiert wor­den. Wer regelmäßig unseren Blog liest weiß, dass dies nicht die erste Nominierung ist. Doch ich will ehrlich sein: Ich freue mich jedes Mal aufs Neue. Nicht nur, weil es mir Freude bere­itet, die mir gestell­ten Fra­gen zu beant­worten, son­dern vor allem deshalb, weil irgendwer da draußen bei den Worten “Lieb­ster Award” an meinen Blog gedacht hat. Darüber freue ich mich immer sehr und wenn man auch noch mit…

Read More Read More

Wie frech ist Püppi wirklich? ?>

Wie frech ist Püppi wirklich?

Eine Frage, die mir immer wieder gestellt wird. Sowohl in meinen Erzäh­lun­gen und Artikeln als auch auf den Fotos wirkt sie auf viele oft frech. Auch meine liebe Blog­gerkol­le­gin San­dra hat mich gefragt, wie frech sie denn nun wirk­lich ist. Zeit, diese Ver­mu­tung aufzuk­lären. Frech. Das sagt sich so leicht. Doch was ver­steht man eigentlich unter diesem Wort? Unter Frech­heit ver­steht Wikipedia eine Respek­t­losigkeit, zu der vor allem anmaßen­des und unver­schämtes Benehmen zählt. Klingt ganz schön hart, oder? Ich ver­suche es mal…

Read More Read More

Hundesport oder Spaßprogramm? ?>

Hundesport oder Spaßprogramm?

Schon vor einige Jahren stand ich bei Queen vor der Frage: Hun­de­sport oder Spaßpro­gramm? Verein oder Hun­de­schule? Auf­grund ihrer nicht ganz so gesun­den Ell­bo­gen, wurde mir die Entschei­dung abgenom­men. Klar hätte ich den­noch Hun­de­sport machen kön­nen, aber ich wollte Queen so führen, dass ihre Gelenke ihr möglichst lange keine Prob­leme machen wür­den. Ich entsch­ied mich also für das Spaßpro­gramm. Für Queen bedeutet das, fährten zu gehen, Ziel — Objekt — Suche in der Wochnung und Leck­erlis suchen im Wald. Zwis­chen­durch trailen…

Read More Read More

Gastbeitrag von Sören Emmzwoaka: First Shit ?>

Gastbeitrag von Sören Emmzwoaka: First Shit

Heute habe ich wieder eine neue Kurzgeschichte von Sören für euch 🙂 Es ist ja nicht so, als müsste der Hund nur ein Mal am Tag das tun, wofür Leonardo da Vinci den Kot­beu­tel erfun­den hat. Seine dies­bezüglichen Ter­mine ste­hen ähn­lich humor­los im Kalen­der wie die geset­zlichen Feiertage — mit dem kleinen Unter­schied, dass es davon nicht 1.095 (in Worten: ein­tausend­fün­fund­ne­un­zig) pro Jahr gibt und sogar Aller­heili­gen und der Refor­ma­tion­stag‎ den Anstand haben, nicht auf den gle­ichen Tag zu fallen. Aufmerk­samen Hobby-Mathematikern…

Read More Read More