Allgemein,  Persönliches

Bloggertreffen: Nicole und Moe

Unser Urlaub bei Nicole und Moe ist nun zu Ende. Wir hat­ten super schöne Tage und ich hab die Zeit sehr genossen.

Doch wie ist das Ganze überhaupt entstanden?

Ange­fan­gen hat alles mit einem Kom­men­tar unter eines ihrer Bilder bei Insta­gram. Wir schrieben ein wenig hin und her und fan­den uns direkt symapthisch.

Heute kann ich sagen: Nicole ist eine richtig gute Fre­undin.

Doch wie ist es, wenn man jeman­den über das Inter­net ken­nen­lernt? Hat man dann nicht immer ein Bild vor Augen? Und was passiert mit diesem Bild, wenn man sich irgend­wann tat­säch­lich gegenüber­ste­ht?

Wir haben uns über Insta­gram ken­nen­gel­ernt, wur­den Face­book — Fre­unde und schrieben uns über den Mes­sen­ger. Wir tele­fonierten und skypten, um gemein­same Pro­jek­te zu pla­nen. Vor eini­gen Wochen ent­stand die Idee, sie im August zu besuchen.

Mit eini­gen Fra­gen im Hin­terkopf macht­en wir uns auf den Weg zur Ost­see. Wie begrüßt man sich eigentlich, wenn man sich noch nie gese­hen hat und den­noch glaubt, sich schon zu ken­nen? Was soll ich machen, wenn sie völ­lig anders ist, als ich sie mir vorgestellt habe?

Ein wenig aufgeregt klin­gelte ich und Nicole öffnete keine zehn Sekun­den später mit einem großen Lächeln im Gesicht die Tür. Und mein erster Gedanke? “Du bist so klein!” Nicole ist wirk­lich noch viel klein­er als ich es mir von den Bildern her vorgestellt habe 🙂 Und Moe? Ihn habe ich mir nicht so groß vorgestellt. Neben Nicole wirkt er riesig 😀 Aber wer tut das nicht? 😉

Ich habe Nicole als einen sehr liebenswerten und hil­fs­bre­it­en Men­schen ken­nen gel­ernt und genau dieser Ein­druck hat sich während unser­er gemein­samen Woche auch bestätigt. Mich hat es schon immer sehr beein­druckt, mit wieviel Lei­den­schaft und Engage­ment sie über ihren Blog redet und mit wieviel Ehrgeiz sie an die Sache her­an geht. Sie liebt Moe ganz unwahrschein­lich doll — das merkt man sofort.

Wir haben sehr viel gequatscht und zusam­men gelacht. Gegen­seit­ig erzählten wir uns, was bei uns im Blog schon alles für kleine Pan­nen passiert sind. Das war wirk­lich lustig 🙂

Moe und Queen sind lei­der keine Fre­unde gewor­den. Wenn es Moe zu viel wurde, zeigte er dies direkt. Queen ver­stand ziem­lich schnell, dass er ein­fach seinen Raum benötigt und ging ihm daher weites­ge­hend aus dem Weg. Ich muss dazu sagen, dass Queen so eine Sit­u­a­tion nicht kan­nte. Bis jet­zt hat sie nie­mand in ihre Schranken ver­wiesen, sodass sie gar nicht so richtig wusste, wie sie damit umge­hen soll. Meis­tens verkroch sie sich hin­ter mir und schaute mich fra­gend an. Ich hat­te jedoch keine Sekunde das Gefühl, dass Moe sie ver­let­zen würde. Es war ja auch nicht so, dass es bei jed­er Gele­gen­heit krachte. Während der ganzen Woche gab es vielle­icht vier oder fünf Sit­u­a­tio­nen. Ich bin rel­a­tiv entspan­nt an die Sache herange­gan­gen, weil es mit Sicher­heit schlim­mer gewor­den wäre, wenn Nicole und ich uns nervös und hek­tisch ver­hal­ten hät­ten. Wir standen immer dabei und hätte direkt ein­greifen kön­nen, wenn es ernst gewor­den wäre. Zudem bin ich dur­chaus der Mei­n­ung, solche Sit­u­a­tio­nen ein­schätzen zu kön­nen. Ich bin zwar ein absoluter Gegen­er von “das klären die schon unter sich”, aber in diesem Fall war es sehr deut­lich, dass Moe lediglich ver­ständlich machen wollte, dass er kein Inter­esse an Hun­dekon­takt hat.

Moe ist total ver­schmust und sehr men­schen­be­zo­gen. Sein Fell ist aber auch so unglaublich weich, dass man ihn ständig kuscheln muss 🙂 Zudem ist Moe sehr ver­spielt und immer mit viel Freude dabei.

Während der Zeit sind ganz viele schöne Fots ent­standen und einige möchte ich euch nicht länger voren­thal­ten 🙂

DSC00294

DSC00332

DSC00349

DSC00374

DSC00308

(Vis­it­ed 5 times, 1 vis­its today)

9 Kommentare

  • Nicole

    …und ich schwöre, ich habe Moe kein biss­chen gewürgt! 😀 Es ist so witzig, mal deine Fotos zu sehen. Danke für den süßen Artikel, ich freu mich schon auf unser näch­stes Tre­f­fen!

    Liebe Grüße
    Nicole

  • Amber & Me

    Hab ger­ade schon Nicoles Beitrag gele­sen und ich finde es ein­fach ganz toll, dass ihr bei­den euch gefun­den habt! Da sieht man, wie unver­hofft der Hund einem ein­fach mal ein paar Fre­unde bringt 😉 Ich durfte das auch erleben und möchte keine mein­er “Hunde-Fre­und­schaften” mehr mis­sen! Ich hoffe doch, dass wir jet­zt noch öfter Moe und Queen Besuche zu lesen bekom­men … und wer weiß, vielle­icht wer­den die bei­den ja doch noch Fre­unde 😉

    Liebe Grüße, Caro mit Amber

    • Sabrina

      Vie­len Dank für die lieben Worte!
      Fre­und­schaften zwis­chen Hun­debe­sitzern sind etwas ganz beson­deres 🙂
      Ich hoffe, noch möglichst viele Hun­de­blog­ger ken­nen ler­nen zu kön­nen 🙂

  • Daniela & Floris

    Oh wie schön!!!
    Und klasse Fotos — vor allem das von Nicole & Moe mag ich sehr gern, da spürt man förm­lich die tiefe Ver­bun­den­heit zwis­chen den bei­den.

    So, und jet­zt lese ich Nicoles Artikel zu eurem Tre­f­fen 🙂

    Liebe Grüße
    Daniela und Floris

    • Sabrina

      Ich find das Foto ein­fach per­fekt. Es ist vor allem über­haupt nicht gestellt. Eigentlich war unser “Shoot­ing” schon zu Ende als die bei­den anfin­gen zu knud­del. GUt, dass die Kam­era noch neben mir lag 🙂

  • Bonjo

    Huhu 🙂 wir haben eben schon den anderen Post gele­sen! Ich finde es total klasse, dass ihr euch getrof­fen habt und es eine so gute Fre­und­schaft gewor­den ist.

    Schlab­ber­grüße Bon­jo

  • Steffi

    Hal­lo 🙂
    Ja, so eine Fre­und­schaft über das Inter­net ist schon komisch aber auch etwas beson­deres… Denn wenn dann die Erwartun­gen, die man hat, auch noch ein­tr­e­f­fen ist es doch ein­fach nur toll! Schade ist es dann immer nur dass man doch rel­a­tiv weit voneinan­der ent­fer­nt wohnt.…
    Aber ihr seht Euch bes­timmt bald wieder 🙂

    Schöne Fotos habt ihr gemacht!

    Ganz liebe Grüße
    Stef­fi mit Ren & Stimpy

    • Sabrina

      Ich hab mir vorgenom­men noch möglichst viele Blog­ger zu tre­f­fen. Also nehmt euch in Acht. Mir machen Ent­fer­nun­gen nichts aus 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.