Allgemein,  Produkttests

Bozita — natürliches Hundefutter aus Schweden (Anzeige)

Vor eini­gen Tagen erre­iche uns ein Paket aus dem Nor­den, genauer gesagt aus Schwe­den. Wir durften näm­lich das Trock­en­fut­ter des Unternehmens Bozi­ta testen. Bozi­ta ist mir bere­its einige Male begeg­net und hat­te schon vor einiger Zeit mein Inter­esse geweckt. Doch irgend­wie ergab es sich nie, das Fut­ter zu testen. Umso mehr freute mich die Anfrage des Unternehmens.

Bozi­ta ist ein kleines Unternehmen aus Vårgår­da, welch­es seit 1903 Katzen- und Hun­de­fut­ter her­stellt. Hier­bei set­zt Bozi­ta auf hochw­er­tige Zutat­en unter Verzicht von Zusätzen.  Die schwedis­che Land­wirtschaft hat mir schon immer gefall­en. Nir­gens son­st wer­den weniger Chemikalien einge­set­zt. Die schwedis­che Tier­hal­tung zeich­net sich durch weitre­ichen­den Schutz und Sicher­heit aus. Das bedeutet, dass das Fleisch frei von Hor­mo­nen, Antibi­oti­ka und syn­thetis­chen Zusatzstof­fen ist.

Bozi­ta stellt sowohl Nass- als auch Trock­en­fut­ter her. Die Auswahl ist in bei­den Kat­e­gorien groß und man find­et für die ver­schiede­nen Bedürfnisse unser­er Hunde das passende Fut­ter.

Wir durften das Trock­en­fut­ter von Bozi­ta testen, genauer gesagt das getrei­de­freie Fut­ter aus Elch­fleisch. Dieses Fut­ter ist laut Her­stellerangaben für erwach­sen­er Hunde jed­er Größe mit einem nor­malen Aktiv­ität­slev­el geeignet. Ds Fut­ter enhält einen Pro­teinan­teil von 26%, wovon 76% tierisches Pro­tein aus­machen. Der Fet­tan­teil liegt bei 16%.

Für alle, die es etwas genauer wissen wollen, hier die genauen Herstellerangaben zu dem Futter:

Zusam­menset­zung:

Hüh­nchen 27% (getrock­netes Hüh­nchen 24%, Hüh­ner­brühe 3%), getrock­nete Kartof­fel, Erb­sen­stärke, Elch (frisch zubere­it­et 15%), Knochen­fett (8%), Rüben­trock­en­schnitzel, Min­er­al­stoffe, Lig­no­cel­lu­lose, Lein­samen (1%), Hefe

Zusatzstoffe (pro kg):

Ernährungsphys­i­ol­o­gis­che Zusatzstoffe: Vit­a­min A 11000IU, Vit­a­min D3 1160IU, Vit­a­min E (all-rac-a-Toco­phery­lac­etat) 300mg, Kupfer(II)-sulfat Pen­tahy­drat 23mg; Mangan(II)-oxid/Mangan(III)-oxid 9,6mg; Zinksul­fat Mono­hy­drat 100mg; Cal­ci­umjo­dat Anhy­drat 18mg. Tech­nis­che Hil­f­sstoffe: Antiox­i­dantien.

Ana­lytis­che Bestandteile:

Pro­tein 26%, Fettge­halt 16%, Rohfas­er 3%, Rohasche (Min­er­al­stoffe) 7,5% (davon Cal­ci­um 1,3% und Phos­phor 1,1%), Omega-6 2,0%, Omega-3 0,4%, Feuchtigkeit 10%. Umset­zbare Energie 1500kJ/100g.

Das Fut­ter kann mit lauwar­men Wass­er aufgewe­icht oder so ange­boten wer­den. Damit ihr euch ein Bild von der Füt­terungsempfehlung machen kön­nt: Püp­pi müsste mit ihren 5kg ca. 75 g pro Tag fressen, Queen mit 34 kg liegt bei ca. 320 g täglich. Im Ver­gle­ich zu anderen Pro­duk­ten liegt das eher im unteren Bere­ich, was defin­i­tiv für Bozi­ta spricht.

Das Fut­ter ist als 1,1 kg Sack sowie in 3,5 kg und 12 kg Säck­en erhältlich. Preis­lich habe ich den 12 kg bei einem Händler für 59,95 EUR ent­deckt.

Wie hat es denn nun geschmeckt?

Die Mädels haben das Fut­ter gerne genom­men. Die Brock­en waren nicht zu groß, sodass das Fut­ter tat­säch­lich sowohl für große als auch für kleine Hunde gefüt­tert wer­den kann.

Geschmack­lich ist das Fut­ter bei Queen und Püp­pi in jedem Fall super angekom­men. Bei­de haben von dem Fut­ter keine Blähun­gen bekom­men. Wie genau das mit dem Out­put wäre und der all­ge­meinen Verträglichkeit kann ich lei­der nicht sagen, da uns für eine solch weitre­ichende Aus­sage nicht aus­re­ichend Fut­ter zur Ver­fü­gung gestellt wor­den ist. Hierzu hätte man das Fut­ter einige Wochen füt­tern müssen und wir haben einen kleinen Sack zugeschickt bekom­men, den ich für Such­spiele und als Beloh­nung genutzt habe, weil er son­st bin­nen zwei Tagen leer gewe­sen wäre. Ich habe mich jedoch für euch ein wenig schlau gemacht und habe sehr viele pos­tive Bew­er­tun­gen zur all­ge­meinen Verträglichkeit (über mehrere Wochen betra­chtet) gefun­den.

Die Zusam­menset­zung gefällt mir sehr gut. Auf natür­liche Zusätze aus Schwe­den zu set­zen finde ich super. Auf Dauer betra­chtet würde ich mich jedoch für eine andere Sorte entschei­den, da das von uns getestete Fut­ter mit 26% doch etwas zu viel Pro­tein für uns enthal­ten würde. Es gibt allerd­ings einige Sorten mit einem gerin­geren Pro­teinan­teil, sodass ich hier auf diese zurück­greifen würde. Auch 16% Fett wäre in unserem Fall etwas zu viel, da Queen ein Fut­ter mit einem gerin­geren Fet­tan­teil benötigt, weil es anson­sten zu Ablagerun­gen in ihren Augen kommt.

Wer ein Fut­ter mit natür­lichen und hochw­er­ti­gen Inhaltsstof­fen unter Verzicht auf möglichst viel Chemie sucht, der sollte sich bei Bozi­ta ein­mal umse­hen. Die Auswahl ist sehr groß und bes­timmt ist auch für deinen Hund das passende Fut­ter dabei.

Das Fut­ter wur­den mir kosten- und bedin­gungs­los zur Ver­fü­gung gestellt.

(Vis­it­ed 2 times, 1 vis­its today)

2 Kommentare

  • Steffi

    Nor­maler­weise füt­terst du ja barf und misst sog­ar die Zusätze ab. Nun eine pos­i­tive Bew­er­tung über Trock­en­fut­ter zu lesen, in dem ja nun kün­stliche Zusätze ohne Ende steck­en, sog­ar steck­en müssen, da ja anson­sten in Tro­Fu generell nicht viel drin ist ver­wun­dert mich sehr. Ich habe sowieso noch nie eine neg­a­tive Bew­er­tung von Dir gele­sen, was mich doch etwas ver­wun­dert 😳

    • Sabrina

      Hal­lo Stef­fi,
      wer sagt, dass ich Barfe? Ich habe gebarft, mache das aber schon länger nicht mehr.
      Nicht jed­er Schritt in unserem Leben wird hier auf dem Blog kom­mu­niziert und ob jemand barft ode rnicht muss jed­er selb­st entschei­den.
      Ich habe das Trock­en­fut­ter vorgestellt samt Liste der Zusätze. Ob man das Fut­ter nun gut find­et oder nicht kann jed­er selb­st entschei­den. Ich stelle das Fut­ter lediglich vor und jed­er kann sich auf­grund der Infor­ma­tio­nen ein eigenes Bild von diesem Pro­dukt machen.
      Du wun­der­st dich, warum du keine neg­a­tiv­en BEw­er­tun­gen liest? Weil ich Pro­duk­te, die ich neg­a­tiv bew­erten würde hier nicht vorstellen würde und Koop­er­a­tio­nen mit diesen Unternehmen ablehne. So ein­fach ist das 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.