• Allgemein,  Recht und Hund

    Die Autofahrt — So ist der Vierbeiner sicher an Bord

    Es ist kaum möglich, einen Hund länger als fünf bis sechs Stun­den allein zu lassen. Zu groß ist in diesem Fall die Gefahr eines seel­is­chen Schadens. Auch aus diesem Grund sind Hun­debe­sitzer dazu ange­hal­ten, ihren Begleit­er im Auto mitzunehmen. Doch welche Vorkehrun­gen müssen getrof­fen wer­den, damit das Tier sich­er an Bord ist? Wir haben dazu einige zen­trale Aspek­te des wichti­gen The­mas beleuchtet. Natür­lich ist die Hun­de­box noch immer der Klas­sik­er unter den Trans­port­möglichkeit­en. Sie stellt sich­er, dass der Hund während der Fahrt einen fes­ten Platz im Auto hat. Darüber hin­aus lässt sie sich fest im Kof­fer­raum ver­ankern. Auf diese Weise wird ver­hin­dert, dass der Hund samt Box im Falle eines…

  • Allgemein,  Recht und Hund

    Dürfen Tierschutzverträge einen Eigentumsvorbehalt enthalten?

    Wer einen Hund aus dem Tier­schutz an seine Seite holt, wird in der Regel mit einem soge­nan­nten Tier­schutzver­trag kon­fron­tiert. Ein Ver­trag, der die Rechte und Pflicht­en des zukün­fti­gen Eigen­tümers regeln soll. Immer wieder werde ich gefragt, ob einzelne Klauseln wirk­sam seien. Dabei dreht es sich beson­ders häu­fig um einen Eigen­tumsvor­be­halt. Doch ist dieser über­haupt wirk­sam? Kann ein Tier­schutzvere­in den Vor­be­halt am Eigen­tum des Tieres erk­lären? Grund­sät­zlich ist selb­stver­ständlich nachvol­lziehbar, dass Tier­schutzvere­ine sich­er­stellen wollen, dass das Tier in gute Hände kommt. Ich kann insofern gut ver­ste­hen, dass man dies auf ver­traglich­er Ebene abgesichert haben möchte. Doch in der Regel haben all diese Tier­schutzverträge eins gemein­sam: Die greifen in die Rechte des…

  • Allgemein,  Recht und Hund

    Wer haftet, wenn ein Reiter aufgrund eines vorbeilaufenden Hundes stürzt?

    Auf unseren Run­den begeg­nen uns regelmäßig Reit­er. In diesen Sit­u­a­tio­nen bin ich stets beson­ders aufmerk­sam und dankbar, dass auch die Reit­er sich rück­sichtsvoll ver­hal­ten. Schließlich tre­f­fen in diesem Fall zwei Tiere aufeinan­der, deren Ver­hal­ten man nie zu 100 % vorherse­hen kann. Wir ver­suchen, dem Reit­er möglichst viel Raum zu geben, damit sich das Pferd nicht bedrängt fühlt. Bish­er hat das immer super geklappt. Wenn zwei Tiere aufeinan­dertr­e­f­fen, kann es immer zu uner­warteten Ereignis­sen kom­men. Das Pferd kön­nte sich von dem Hund bedrängt fühlen oder sich erschreck­en. Möglicher­weise so sehr, dass es seinen Reit­er abwirft. Doch wie sieht das eigentlich rechtlich aus? Wer haftet, wenn ein Reiter aufgrund eines vorbeilaufenden Hundes…

  • Allgemein,  Alltägliches,  Recht und Hund

    Wie du dich nach einem Beißvorfall verhalten solltest

    Täglich kommt es auf Deutsch­lands Hun­dewiesen zu Beißvor­fällen. Und nie­mand kann sagen “So etwas passiert uns nicht”. Tierver­hal­ten kann nie zu 100 % vorherge­sagt wer­den und jed­er Hund kann Opfer eines Beißvor­falls wer­den. Doch ich schreibe diesen Artikel nicht ohne Grund. Bei uns in der Nach­barschaft wohnt seit eini­gen Wochen ein neuer Hund. Ger­ade ich als Schäfer­hundbe­sitzerin weiß, wie es ist, mit Vorurteilen zu kämpfen und obwohl ich selb­st absoluter Gegen­er von der Beze­ich­nung “Lis­ten­hund” bin, werde ich zur Voll­ständigkeit erwäh­nen, dass es sich hier­bei um einen ca. ein­jähri­gen Lis­ten­hund han­delt. Schon bei unser­er ersten Begeg­nung wurde mir ganz anders. Der Hund war extrem aggres­siv und die Besitzerin hat­te nicht…

  • Allgemein,  Recht und Hund

    (Anzeige) Hundehaftpflichtversicherung — Wir sind Helden

    Viele Hun­debe­sitzer wis­sen bere­its, dass der Abschluss ein­er Hun­de­haftpflichtver­sicherung (noch) nicht in allen Bun­deslän­dern Deutsch­lands verpflich­t­end ist. Stand heute ist es nur in den Län­dern Thürin­gen, Nieder­sach­sen, Sach­sen-Anhalt, Ham­burg, Schleswig-Hol­stein und der Haupt­stadt Berlin eine Hun­de­haftpflicht für seine Vier­bein­er abzuschließen. Für die restlichen Bun­deslän­der ist der Abschluss ein­er Hun­de­haftpflicht bish­er noch frei­willig. Wenn wir während unser­er Schulzeit allerd­ings eins mit Sicher­heit gel­ernt haben, dann ist es, dass es dur­chaus empfehlenswert sein kann, auch die frei­willi­gen Hausauf­gaben zu machen – oder eben die Hun­de­haftpflicht für den eige­nen Hund abzuschließen. Hundehaftpflichtversicherung abschließen – lohnt sich das wirklich? Wie auch bei den eige­nen Ver­sicherun­gen lohnt sich eine Ver­sicherung natür­lich dann am meis­ten, wenn…

  • Allgemein,  Recht und Hund

    Die Leinenpflicht in Niedersachen

    Heute begin­nt die Leinenpflicht in Nieder­sachen. Zeit, sich ein­mal genauer damit auseinan­derzuset­zen. Nieder­säch­sis­ches Gesetz über den Wald und die Land­schaft­sor­d­nung (NWald­NG) S i e b e n t e r    T e i l Ver­hal­ten in der freien Land­schaft § 33 Pflicht­en zum Schutz vor Schä­den (1) In der freien Land­schaft ist jede Per­son verpflichtet, dafür zu sor­gen, dass ihrer Auf­sicht unter­ste­hende Hunde nicht stre­unen oder wildern und in der Zeit vom 1.April bis zum 15.Juli (all­ge­meine Brut-, Setz- und Aufzuchtzeit), an der Leine geführt wer­den, es sei denn, dass sie zur recht­mäßi­gen Jag­dausübung, als Ret­tungs- oder Hüte­hunde oder von der Polizei, dem Bun­des­gren­zschutz oder dem Zoll einge­set­zt wer­den…

  • Allgemein,  Recht und Hund

    Werbung: So versicherst du deinen Hund

    Wir alle wis­sen oder haben sog­ar schon miter­lebt, wie schnell ein Hund einen Schaden verur­sachen kann. Ob angeleint oder nicht, oft ist es schneller passiert, als wir ein­greifen kön­nen. Der Hund kann noch so gut erzo­gen und sozial­isiert sein, ein Tier bleibt ein Tier. Zu 100% kön­nen wir das Ver­hal­ten unser­er Hunde nie vorherse­hen. Und so kann eine vom Wind klap­pernde Müll­tonne oder ein plöt­zlich um die Ecke biegen­der Jog­ger schon als Aus­lös­er reichen. Der Hund kön­nte sich erschreck­en und auf die Straßen sprin­gen. Doch was passiert, wenn dort ger­ade ein Auto ent­lang fährt. Kann er noch rechtzeit­ig brem­sen? Und wenn ja, fährt dann das Fahrzeug hin­ter ihm vielle­icht auf?…

  • Allgemein,  Recht und Hund

    Mietrecht — Hund darf bleiben

    Obwohl der BGH im Jahr 2013 klar Richtlin­ien aufgestellt hat, wann und unter welchen Umstände eine Hun­de­hal­tung durch den Ver­mi­eter unter­sagt wer­den darf, herrscht nach wie vor große Unsicher­heit in Bezug auf Tier­hal­terk­lauseln in Mietverträ­gen. Der BGH hat ein generelles Haustierverbot in Mietverträgen für unzulässig erklärt. Sollte der Ver­mi­eter nicht mit ein­er Haustier­hal­tung ein­ver­standen sein, kann er diese nicht generell ver­bi­eten. Er muss zunächst sach­liche Argu­mente vor­brin­gen, um die vom Mieter gewün­schte Tier­hal­tung unter­sagen zu kön­nen. Hier­bei soll eine umfassende Inter­essen­ab­wä­gung stat­tfind­en. Hier­bei wird berück­sichtigt, um welche Rasse und Größe es sich bei dem gewün­schten Tier han­delt. Außer­dem sind das Ver­hal­ten und die Anzahl der Tiere rel­e­vant. Auch das soziale…

  • Allgemein,  Recht und Hund

    Stellt die Hundesteuer eine Ungleichbehandlung dar?

     Hun­des­teuern — ein viel disku­tiertes The­ma. Aktuell kommt immer wieder die Diskus­sion auf, ob eine Katzen­s­teuer einge­führt wer­den sollte. Hier reichen die Ansicht­en von “In Anbe­tra­cht der vie­len getöteten Vögel dur­chaus sin­nvoll” bis hin zu “Dann habe ich eben offiziell keine Katze und sie bleibt im Haus”. Bei den Hun­debe­sitzern sieht das ähn­lich aus. Man meldet seinen Hund bei der Gemeinde an und jährlich oder hal­b­jährlich kommt der nicht gern gese­hene Steuerbescheid. Doch was passiert eigentlich mit dem Geld? Wozu wird die Hundesteuer eigentlich erhoben? Und stellt die Hundesteuer vielleicht sogar eine Ungleichbehandlung dar? Das Ver­wal­tungs­gericht hat­te nun über die Klage ein­er Hun­de­hal­terin zu entschei­den. Diese set­zte sich gegen die…

  • Recht und Hund

    rechtliche Betrachtung zur Behandlung beschlagnahmter Tiere

    In meinem All­t­ag als Recht­san­wältin für das Tier­recht begeg­neten mir immer wieder Fälle, in denen es um die Beschlagnah­mung von Tieren geht. Nicht sel­ten kommt es vor, dass die Behör­den rechtliche Gren­zen über­schre­it­en. Oft wer­den Tier­hal­ter ein­fach so ste­hen gelassen, ohne diese darüber zu informieren wie es nun weit­er gehen kann. Es gibt aber auch Fälle, in denen die Tiere so schnell wie möglich aus dem Umfeld her­aus genom­men wer­den müssen. Das sind meist die Fälle, in denen die Tiere stark mis­shan­delt wer­den oder so unter­ernährt sind, dass Lebens­ge­fahr dro­ht. Doch was genau ist eigentlich eine Beschlagnahmung? Wie läuft so etwas eigentlich ab und was passiert mit den Tieren? Unter…