• Allgemein,  Rezepte

    So trocknet ihr Fleisch in eurem Backofen

    Ich liebe es Leck­erlis für die Hunde selb­st zubere­it­en zu kön­nen. In vie­len Leck­erlis steckt einiges, was in dem Magen unser­er Hunde nichts zu suchen hat. Wer es selb­st macht, weiß, was in den Leck­erlis drin steckt und so kann bedenken­los genascht wer­den 🙂 Daher ste­ht ganz oben auf mein­er Wun­schliste ein Dör­rautomat. Doch das Exem­plar, welch­es ich mir aus­ge­sucht habe, kostet einiges. Und so wird der Dör­rautomat wohl doch auf mein­er Wei­h­nachtswun­schliste lan­den. Ich hoffe, Her­rchen liest ger­ade mit 😀 Her­rchen, dies hier ist ein deut­lich­er Hin­weis. Ich wün­sche mir einen Dör­rauto­mat­en zu Wei­h­nacht­en 🙂 So nun aber mal im Ernst 🙂 Da der Dör­rautomat wohl noch auf sich…

  • Allgemein,  Alltägliches,  Rezepte

    Hundekekse aus der Backmatte?

    Die Hun­de­blogs und Face­book ist voll mit Bildern eines zweck­ent­fremde­ten Haushalt­shelfers: Der Back­mat­te. Eigentlich dient sie dazu Back­pa­pi­er zu erset­zen und Flüs­sigkeit­en beim Back­en aufz­u­fan­gen. Irgen­dein kluger Kopf hat die Back­mat­te dann erst­mals zweck­ent­fremdet und mit ihr Hun­dekekse geback­en. Das war der Tag, der das Leben der selb­st­back­enden Hun­dekekse — Men­schen für immer verän­dert hat. Ich muss zugeben, mich am Anfang gefragt zu haben, ob ich diesen Hype mit­nehmen soll. Eigentlich habe ich schon For­men für Hun­dekekse und so oft komme ich eigentlich gar nicht zum Back­en. Doch wer eben­falls click­ert, Such­spiele macht oder die Beloh­nung für den erfol­gre­ichen Rück­ruf benötigt, der wird mich ver­ste­hen, wenn ich frage: Wo um…

  • Allgemein,  Rezepte

    Hack — Frikadellen für den Hund

    Wir haben es endlich mal wieder geschafft zu back­en. Daher gibt es heute Queens Lieblingsrezept für euch. Zutat­en: 500 g Rinder­hack, 300 g Kartof­felmehl, Wass­er Zubere­itung: Den Back­ofen auf 170 Grad vorheizen. Das Hack­fle­ich zusam­men mit dem Kartof­felmehl in eine Schüs­sel geben und etwas Wass­er unter­mis­chen bis die Masse gut form­bar ist. Ich füge in der Regel ca. 150 ml hinzu. Anschließend wer­den kleine Frikadellen geformt und auf dem Back­blech verteilt. Das Blech kommt dann für 30 Minuten in den Ofen. Anschließend wird die Tem­per­atur auf 100 Grad ver­ringert. Die Frikadellen bleiben noch für eine weit­ere Stunde bei leicht geöffneter Back­ofen­tür im Ofen und kann so trock­nen. Zur Lagerung: Die…