Site Overlay

[DIY — ein Knabberball aus Zweigen]

Kan­inchen möcht­en beschäftigt wer­den. Dies sollte nicht unter­schätzt wer­den, denn gelang­weilte Kan­inchen wer­den faul und träge und dies kann zu ern­sten Erkrankun­gen führen. Damit unseren Ninis also nicht lang­weilig wird, soll­ten wir für regelmäßige Abwech­slung sor­gen. Geht man mit diesem Vor­satz in einen Tier­markt, so find­et man im Fut­ter­re­gal Wei­den­bälle unter­schiedlich­er Größen, die mit Heu gefüllt sind.

*

Doch es muss ja nicht immer etwas Gekauftes sein. Einige Beschäf­ti­gungsmöglichkeit­en lassen sich auch super als DIY umset­zen. Also habe ich ver­sucht, einen solchen Knab­ber­ball ein­fach selb­st anzufer­ti­gen.

Auf ein­er Hun­derunde habe ich einige Zweige von einem Hasel­nuss- und Kirschbaum mitgenom­men. Die Blät­ter habe ich an den Zweigen gelassen, denn Olaf und Hil­di mögen die sehr gern und so wird der Ball im Ganzen dichter und man benötigt weniger Zweige. Außer­dem sind die Blät­ter per­fekt für den Zahnabrieb von Kan­inchen.

Und so ein­fach geht’s:

Ihr benötigt Zweige und einige Leck­ereien. Für meinen Knab­ber­ball habe ich mich für Hasel­nuss — und Kirschzweige entsch­ieden. Aber auch Wei­de eignet sich sehr gut.

Wir nehmen uns ein großes Hasel­nuss­blatt und leg­en in die Mitte einige Leck­ereien wie Erb­sen­flock­en oder getrock­nete Banane. Dann rollen wir das Blatt auf. Damit es nicht direkt auseinan­der fall­en kann, rollen wir das Blatt erneut in einem anderen Blatt ein.

Diesen Vor­gang kann man gerne noch ein bis zwei mal wieder­holen bis solch ein kleines “Paket” entste­ht.

Dieses leg­en wir nun im unteren Bere­ich auf einen Kirschzweig und wick­eln es von unten auf.

Nun haben wir unser “Paket” aus Leck­er­li und Hasel­nuss­blät­tern ein­mal längst aufgewick­elt. Im näch­sten Schritt leg­en wir das Ganze quer und wick­eln es mit einem weit­eren Zweig noch ein­mal von der anderen Seite auf.

Sollte wie hier noch eine kleine Kirsche mit am Zweig sein, ist das abso­lut kein Prob­lem. In gerin­gen Men­gen wer­den Kirschen gerne gefressen und der Stein wird in der Regel aus­ge­spuckt. Hier­auf sollte allerd­ings geachtet wer­den, denn der Stein sollte auf keinen Fall im Kan­inchen­ma­gen lan­den. Ein­fach ein­mal beobacht­en, ob die Kan­inchen den Stein ausspuck­en und dann ist das kein Prob­lem.

Im linken Bild seht ihr nun die mit zwei Kirschzweigen umwick­el­ten gefüll­ten Hasel­nuss­blät­ter. Damit das Ganze nicht direkt wieder auseinan­der fällt, nehmen wir einen Hasel­nusszweig, denn diese lassen sich sehr gut biegen. Wir leg­en den Zweig um den Ball und ver­knoten ihn.

Und so sieht das Ganze dann aus:

Der Ball wird keinen Schön­heitswet­tbe­werb gewin­nen, aber Olaf & Hil­di lieben es und das ist die Haupt­sache 🙂 Die Kan­inchen müssen sich also durch die Zweige knab­bern um an alle Blät­ter und an die Leck­ereien in der Mitte zu gelan­gen.

Als Alter­na­tive kann man auch super Zweige ein­er Wei­de nutzen, da sich diese gut biegen lassen und auch zum Knoten geeignet ist.

Inner­halb weniger Minuten lässt sich also eine tolle Beschäf­ti­gung zaubern, mit der ohne große Mühe Abwech­slung in den Kan­inchenall­t­ag gebracht wer­den kann.

 

*Bei den Links han­delt es sich um soge­nan­nte Ama­zon Affil­i­ate Links. Wenn ihr auf diesen Link klickt und das Pro­dukt auf Ama­zon bestellt, erhalte ich eine kleine Pro­vi­sion. Für euch ist das völ­lig kosten­los. Ich habe dadurch die Möglichkeit Anschaf­fun­gen für diesen Blog zu täti­gen, um zum Beispiel Pro­duk­te für euch testen zu kön­nen.

(Vis­it­ed 47 times, 1 vis­its today)

1 thought on “[DIY — ein Knabberball aus Zweigen]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.