Do(g)ItYourself: Ein Suchfeld für Zuhause

Do(g)ItYourself: Ein Suchfeld für Zuhause

Viele Hun­de­schulen bieten Schnüf­felkurse in einem Trüm­mer­feld und in einem Schnüf­fe­labyrinth an. Auch ich habe mit Queen schon einen solchen Kurs besucht und Queen als haupt­beruftliche Schnüf­fel­nase hatte riesen Spaß.

Als ich am Mittwoch bei meinen Eltern gewe­sen bin und das Wet­ter förm­lich danach schrie, viel Zeit draußen zu ver­brin­gen, kam mir eine Idee. Im Keller suchte ich nach aller­hand pasenden Gegen­stän­den und baute selbst ein kleines Such­feld für die bei­den Wauzis.

Wir alle haben passende Gegen­stände Zuhause, die wir ganz ein­fach für ein solches Such­feld benuten kön­nen. Ob Bret­ter, Pappe, Kar­tons, Blu­men­töpfe oder Eimer. Der Fan­tasie sind hier keine Gren­zen gesetzt.

Bitte achtet bei der Auswahl eurer Gegen­stände unbe­d­ingt darauf, dass aus den Bret­tern zum Beispiel keine alten Nägel her­aus­ra­gen oder Split­ter abstehen.

Und hier sind die Gegen­stände, die ich für unser Such­feld benutzt habe:

  • Bret­ter
  • alte Pappe
  • Blu­men­töpfe
  • Kun­st­stof­fkörbe
  • ein alter Reifen
  • Omas Garten­schuhe

Und nun kann es logehen.

Ihr könnt die Gegen­stände nun so auf­stellen, dass ihr zum Beispiel unter die Bret­ter, zwis­chen die Pap­pen oder unter den Kör­bchen kleine Leck­ereien versteckt.

Bitte lasst eure Hunde nicht unbeauf­sichtigt suchen. Bret­ter kön­nen abrutschen und schnell wird auf Kun­st­stoff herumgeknabbert.

Ihr könnt die Gegen­stände nach jeder Runde neu anord­nen und auf diese Weise immer wieder ein neues Such­feld erstellen.

Queen ist es gewohnt in weitaus kom­pliziert­eren und größeren Trüm­mer­feldern zu suchen, sodass sie mich ange­sah, als wollte sie fra­gen “Das soll alles sein?” Immer wieder brachte sie ihren Ball ins Spiel, den sie offen­bar mehr liebt als meine Idee eines Such­feldes 😀 Püppi fand es super und hat ganz fleißig gesucht.

Ich muss zugeben: Mein Such­feld sieht ein wenig aus wie ein Müll­haufen, aber egal: Haupt­sache die Hunde haben Spaß.

Wer übri­gens auf hohem Niveau suchen möchte, kann zum Beispiel ein Schnüf­felmem­ory nutzen und dieses mit dem Such­feld kom­binieren. Was genau ein Schnüf­felmem­ory ist und wie man dieses Spiel auf­baut, könnt ihr hier nachlesen.

Teilen Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+
Posted on: 17. März 2017Sabrina

2 Gedanken zu „Do(g)ItYourself: Ein Suchfeld für Zuhause

  1. Super Idee frag mich immer wie ich meine bei­den aus­lassen kann wenn nicht soviel zeit ist wer­den wir drei aus­pro­bieren auch das schnüf­felmem­o­rie ist echt genial danke für die vie­len tollen Tipps
    Liebe grüße sanne lizzy und maus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.