DogLive 2016 — wir waren dabei!

Am ver­gan­genen Woch­enende fand die DogLive in Mün­ster statt — die per­fekte Mis­chung aus Messe und Mitmachprogramm.

In den let­zten bei­den Jahren war ich bere­its als Besucher auf der Messe und beze­ich­nete diese immer als “erstes High­light im neuen Jahr”. Als uns im Spät­som­mer ver­gan­genen Jahres die Ein­ladung erre­ichte, freuten wir uns bere­its riesig. Doch als wir ver­gan­gene Woche zur Presskon­ferenz geladen wur­den, wuchs die Freude noch im Längen.

Die Pressekon­ferenz bot einen inter­es­san­ten Ein­blick hin­ter die Kulis­sen. Kirsten Brox vom Organ­i­sa­tion­skomi­tee für die Agility — Tro­phy beant­wortete Fra­gen zur Rally Obe­di­ence. Ver­ena Schlink­ert bot als Pro­jek­tlei­t­erin schon mal einen kleinen Ein­blick in das Pro­gramm rund um die Messe. Tom Fritsch mit Lud­wig plaud­erte über die Auf­gabe als Jurymit­glied beim DogLive Mul­ti­tal­tent und ver­riet uns schon mal seine Favoriten. Auch Lars Ilch­mann vom 4 — Pfoten — Mobile war dort und ließ uns den Dog — Lin­ers besichtigen.

Am Sam­stag mor­gen um 10 Uhr ging es los.

Zum ersten Mal waren wir nicht nur Besucher. Als Teil der Presse wur­den wir mit einem Presseausweis aus­ges­tat­tet. Das war schon ziem­lich cool 🙂

2016-01-16 16.49.35

Um 11 Uhr fand erneut ein kleine Pressekon­ferenz statt. Wir wur­den nett begrüßt, ein­mal über die gesamte Messe geführt und ver­schiede­nen Ausstellern vorgestellt. Ohne diesen ersten Überblick hätte ich mich mit meinem schlechten Ori­en­tierungssinn sicher auf der Messer verlaufen 🙂

Unter dem Motto der Messe “Mein Hund & Ich” ging es also los.

Ins­ge­samt rund 15.000 Zweibeiner mit rund 3.000 Vier­bein­ern besuchten die DogLive.

Wer Lust zum Shop­pen hatte, wurde unter den 160 Ausstellern garantiert fündig.

Messe1

Messe4

Während sich einige Stände mit dem Thema BARF auseinan­der­set­zen, waren auch die “üblichen Verdächti­gen” wie Plat­inum, Mer­adog, Rinti vertreten. Ich erin­nere mich noch gut an einen Aussteller, der Naturkost, kreiert von der Star — Köchin Cor­nelia Poletto, anbot. Vielle­icht könnt ihr hier bald mehr darüber lesen 🙂 Über ergonomisch geformte Hun­de­bet­ten bis hin zu kom­plett druchgestyl­ten Schlafecken war auch hier einiges vertreten. Zudem kon­nte man sich über diverse Hun­derassen an speziellen Stän­den informieren.

Messe2

Messe7

Messe6

Die Hunde der Aussteller waren alle sehr entspannt.

Messe5

Unser High­light war der Stand von “mary’s leashes”. Die handge­fer­tigten Tauleinen ließen mein Herz höher schla­gen. Trotz der Hek­tik und der vie­len Inter­essen­ten nahm sich Mar­ion, die hin­ter der Firma steckt, Zeit für uns und ich hatte die Möglichkeit Queen in eini­gen tollen Hals­bän­dern bewun­dern zu dür­fen. Aber dazu bald mehr 🙂

Messe10

Richtig begeis­tert waren wir von dem Dog­liner T730. Hier­bei han­delt es sich um ein speziell für den Vier­beiner umge­bautes Wohn­mo­bil — das “4 — Pfoten — Wohn­mo­bil”. Ange­fan­gen bei einem Anti­s­chlab­ber — Napf, über pfoten­fre­undliche Ram­pen bis hin zu einer Kom­fort­box mit eigenem Fen­ster ließ das Wohn­mo­bil keinen Hun­dewun­sch unerfüllt.

Messe8

Natür­lich kon­nte ich nicht an den getrock­neten Fis­chstücken, Gewei­hen und Rehrip­pen vor­beige­hen. Eine riesige Tasche hing den Rest des Tages über meine Schulter 😀

Beein­druckt haben wir eine Zeit lang das Agility Tunier ver­folgt. Die Zweibeiner hat­ten oft Mühe beim Tempo ihres Vier­bein­ers mithal­ten zu kön­nen 🙂 Auch auf der Rennbahn gab es einiges zu Bestaunen. Einige Hunde sind wirk­lich unglaublich schell.

Beson­ders pos­i­tiv aufge­fallen ist, dass es für eigentlich jeden Hund und Hal­ter eine Mit­machak­tion gab. Wer es nicht ganz so genau nimmt oder vielle­icht gesund­heitlich oder anatomisch mit anderen Sportarten nicht mithal­ten kann, der fand seinen Spaß beim Rally Obe­di­ence. Wirk­lich toll war, dass über­all der Spaß im Vorder­grund stand. Nahm der Hund die falsche Hürde, ran­nte statt zum Her­rrchen wild durch die Menge oder legte sich der Hund ein­fach ver­dutzt neben die Auf­gabe — über­all wurde den­noch gelacht und man erfreute sich an seinem Vierbeiner.

Hund und Halter konnten sich gemeinsam neuen Aufgaben stellen
Hund und Hal­ter kon­nten sich gemein­sam neuen Auf­gaben stellen

 

Dass ich Nicole wieder­se­hen kon­nte, hat mich ganz beson­ders gefreut. Und endlich kon­nte ich Kel­lie per­sön­lich ken­nen­ler­nen. Die Berichte von den bei­den findet ihr hier und hier.

doglive1

Nicht so gut gefallen hat uns die Unver­schämtheit mancher Hun­debe­sitzer. An vie­len Ecken und Wän­den lief Urin herunter und es roch an manchen Stellen wirk­lich unan­genehm. Ich weiß, wie schnell so ein Miss­geschick passieren kann. Aber die Hun­debe­sitzer soll­ten etwas mehr Ver­ant­wor­tungs­be­wusst­sein sowie Anstand zeigen und die Hin­ter­lassen­schaften ent­fer­nen. Hier­für standen Kot­beu­tel zur Ver­fü­gung und auch eine Zewa — Rolle wäre bes­timmt nicht weit gewesen.

Wie Queen die Messe erlebt hat und was wir geshoppt haben, erzählt auch Queen bald selbst. Über die Gala berichte ich eben­falls noch ausführlich 🙂

 

Teilen Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+
Posted on: 19. Januar 2016Sabrina

4 Gedanken zu „DogLive 2016 — wir waren dabei!

  1. Das war für dich sicher auch ein sehr schönes Erleb­nis. Mir per­sön­lich hat es dieses Jahr auch sehr gef­fallen, auch wenn der geruch wirk­lich sehr unan­genehm war.

    Bin mal ges­pannt, was die Queen eingekauft hat 😛 Sie ist bes­timmt nicht ohne etwas nach hause gekom­men oder? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.