Gewinnspiel: Kurs “Hunde frisieren”

Gewinnspiel: Kurs “Hunde frisieren”

Wie ihr vielle­icht schon mit­bekom­men habt, habe ich die großar­tige Möglichkeiten von NHAD bekom­men, in einem Kurs zu erler­nen, wie man Hunde frisiert.

Viele Hunde benöti­gen aufwendige Fellpflege, einige kom­men um den Besuch eines Hun­de­frisuers nicht herum. Bei hohen Tem­per­a­turen wird für viele Vier­beiner die Unter­wolle zur Qual. Ich habe erst wenige Lek­tio­nen bear­beiten kön­nen und habe — obwohl ich das nicht so richtig für möglich gehal­ten hab -  richtig viel Spaß an dem Thema gefunden.

Vor eini­gen Tagen habe ich bere­its berichtet, wie man Hunde richtig ent­wollt. Nun habt ihr die Möglichkeit, eben­falls diesen Kurs zu absolvieren. Denn zusam­men mit NHAD ver­lose ich die Teil­nahme an dem Kurs “Hunde frisieren”.

banner_HundeFrisieren_594x594_1

Damit ihr wisst, was auf euch zukommen wird, kommen nun alle wichtigen Informationen:

In dem Kurs lernt man alle notwendi­gen Tech­niken, Anwen­dungsmeth­o­den und das the­o­retis­che Hin­ter­grund­wis­sen, um einen Hund hygien­isch und pro­fes­sionell pfle­gen zu können.

Der Kurs bein­hal­tet fol­gende Themen:

  • Anwen­den von Trimmtech­niken sowie benötigte Materialien
  • Käm­men und Bürsten
  • Hygien­is­ches Arbeiten
  • Erken­nen und Reagieren auf Kör­per­sprache und Ver­hal­ten von Hunden
  • Anatomie des Hun­des mit Hunderassenkenntnisse
  • Merk­male und Ver­sorgung von Haut und Fell
  • Erken­nen von Krankheiten
  • Erste Hilfe im Hundesalon

Nach Ablauf des Kurses erhält man ein Zeug­nis, wenn alle Hausauf­gaben zur Kor­rek­tur einge­sendet wur­den und­diese durch­schnit­tlich min­destens mit aus­re­ichend bew­ertet wur­den. De Lehrgang ist von der Staatlichen Zen­tal­stelle für Fer­nun­ter­richt registriert.

Der Ablauf des Kurses

In zwei Sendun­gen empfängt man die Kur­sun­ter­la­gen zu Hause. Die Stu­dien­zeit kann selbst bes­timmt wer­den und man kann jed­erzeit mit dem Kurs begin­nen. Dank der per­sön­lichen Betreu­ung eines pro­fes­sionellen Dozen­ten hat man bei inhaltlichen Prob­le­men immer eine Ansprech­per­son. Die Hausauf­gaben am Ende einer Lek­tion wer­den, gegebe­nen­falls mit Fra­gen verse­hen, an Ihren Dozen­ten gesendet. Die Auf­gaben wer­den kon­trol­liert und mit Erk­lärun­gen, Tipps, Hin­weisen und einer Note verse­hen. Für alle Kurse kann diese Stu­di­en­be­treu­ung 5 Jahre lang in Anspruch genom­men wer­den. Dies ist in Deutsch­land einzigartig.

Hier noch ein paar Daten

Durch­schnit­tliche Stu­di­en­dauer: 6 Monate bei einem durch­schnit­tlichen Tempo von 4 Lek­tio­nen im Monat.

Stu­dien­zeit: Pro Woche soll­ten 4 Stun­den Bear­beitungszeit einge­plant werden.

Voraus­set­zun­gen: Für den Kurs “Hunde frisieren” gibt es keine Voraussetzungen.

Vorken­nt­nisse: Für diesen Kurs benötigt man keine beson­deren Vorkenntnisse.

Und so könnt ihr teilnehmen:

Schreibt einen Kom­men­tar unter diesen Beitrag und ver­ratet mir, warum ihr diesen Kurs besuchen wollt. Der Gewinn bein­hal­tet die Teil­nahme an dem Kurs “Hunde frisieren”. Das Gewinn­spiel beginnt jetzt und endet am 08.07.2016 um 12 Uhr.

Der Gewin­ner wird aus­gelost und am Fol­ge­tag bekannt gegeben. Der Gewin­ner erk­lärt sich mit der Namen­snen­nung sowie des Zitierens seines Kom­men­tars ein­ver­standen. Keine Mehrfachteil­nahme. Teil­nehmen kön­nen alle, die einen Wohn­sitz in Deutsch­land haben. Eure Daten wer­den auss­chließlich für das Gewinn­spiel ver­wen­det. Der Gewinn kann nicht in bar aus­gezahlt werden.

Viel Glück!

 

Das Gewinn­spiel steht in Koop­er­a­tion mit NHAD, die uns den Kurs eben­falls kosten– und bed­i­n­ungs­los zur Ver­fü­gung gestellt haben.

 

Teilen Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+
Posted on: 1. Juli 2016Sabrina

16 Gedanken zu „Gewinnspiel: Kurs “Hunde frisieren”

  1. Erstens weil ich noch nie gewon­nen habe.
    Zweit­ens ist es eine neue Herausforderung.
    Und drit­tens ich einen per­fekt gepflegten Hund(e) haben möchte.

  2. Wow, das ist ja toll!!
    Als ich bei dir vor einiger Zeit gele­sen habe, dass es sowas gibt, dacht ich mir, dass ich das auch gern machen würde! 😀 Lei­der ist das Geld bei mir zur Zeit knapp. :3
    Da kommt das Gewinn­spiel doch genau richtig. 😀
    Also ich würde gern gewin­nen, weil ich Alfi schon immer selbst “frisiere”. Ich mach das so wie ich denke und bin mir sicher, dass ich nicht alles richtig mache und vii­i­i­iel ler­nen kann!
    Wäre also mega cool wenn wir gewin­nen wür­den. Alfi würde auf jeden Fall davon provi­tieren! Vielle­icht baut man ja nen neues, eige­nens Stand­bein auf! Ich mag neues total und freu mich zu lernen. 🙂

  3. Oh! Das wäre genau das Richtige für mich und meine bei­den Cocker!!!!!
    Die bei­den haben lei­der sooo schlechte Erfahrun­gen mit Hun­de­frisören gemacht dass ich sie mit­tler­weile sel­ber frisiere! Da ich aber alles andere als pro­fes­sionell bin, würde ich mir gerne mehr Wis­sen aneignen so dass die bei­den noch hüb­scher werden!!!!!
    Das Train­ing um sie an die Bürste zu gewöh­nen läuft sehr gut! Stimpy hat nur ein bissl Angst vor der Schere! Ich will gar nicht wis­sen was ihr bei den bei­den allerersten Frisörbe­suchen passiert ist!!!!!!!!!!

    Deswe­gen würde ich mich mehr als freuen wenn wir die Möglichkeit bekom­men könnten 🙂

    Viele liebe Grüße
    Steffi mit Ren & Stimpy

  4. Hallo Sab­rina,

    die NHAD habe ich mir auch schon ein paar Male ange­se­hen. Ich finde die Preise im Ver­gle­ich zu anderen Anbi­etern sehr human, wusste aber bis zu deinem Artikel gar nicht, dass dort auch Tierkurse ange­boten werden.
    Über das Frisieren würde ich gern mehr ler­nen, denn außer Hunde kurz scheren kann ich lei­der nichts. Deshalb würde ich natür­lich liebend gern gewinnen. 🙂

    Liebe Grüße
    Manuela

  5. Hallo ihr Lieben,

    das ist ja mal ein richtig cooles Gewinn­spiel. Da ver­suchen wir doch mal unser Glück.

    Abby hasst bürsten und käm­men abgrundtief. Wohl auch weil es am per­fek­ten Mate­r­ial scheit­ert oder weil ich es nicht richtig mache. Ich glaube eigentlich müsste ich mich mit dem Thema auch viel mehr auseinan­der­set­zen, weiß aber auch nicht wo es zuver­läs­sige Infor­ma­tio­nen gibt. Na und außer­dem möchten wlr näch­stes Jahr bei der Welthun­deausstel­lung ausstellen, da ist tolles Fell vom Vorteil 🙂

    Dann hof­fen wir mal, dass wir die Chance zum Weit­er­bilden bekommen 🙂

    Liebe Grüße
    Abby und Dini

  6. Zoi kam im ver­gan­genen Jahr ja geschoren zu uns und ich habe mir geschworen, dass ich diesen Hund nicht mehr bis auf die Haut nackig sehen möchte. Ganz schnell habe ich bei Face­book die Pflege­gruppe für Langhaar-Hunde gefun­den und freue mich dort über regen Aus­tausch. Über diese Gruppe habe ich schon einige Tech­niken und Tipps (hakeln, Weizen­pro­teine zum käm­men, ActiVet, Sprattskamm usw.) erhal­ten. Auch sehe ich im Fellness-Shop, wie viele tolle natür­liche Pro­dukte es gibt, um den Hund richtig zu pfle­gen. Da es bei uns aber bisher eher “ama­teur­mäßig” zu geht, wäre dieser Kurs natür­lich ein High­light! Tat­säch­lich habe ich mir ger­ade den Don­ner­stag zum “nichts tun oder zeitweise etwas Bes­timmtes tun” freigeschaufelt und würde ihn ratzfatz-schnell mit dem Kurs bele­gen wollen 🙂

    Bei dem Kurs wäre es für mich span­nend, ob und was ich tun kann, damit der Hund nicht immer so ungepflegt wirkt (die hat ziem­lich viel krauses Fell), wie ich es ihr kör­per­sprach­lich möglichst angenehm mache und was ich bei eini­gen Kleinigkeiten beachten muss (Pfoten, Ohren, Gesicht).

    Das wäre ein Träum­chen — ich als Stu­dentin bin quasi immer in akuter Lern­stim­mung und muss mein Glück ein­fach ver­suchen, huiziui 🙂

    Danke dir für dieses tolle Gewinn­spiel, Sabrina!

  7. Wow, ich wusste noch gar nicht, dass man das auch in einem Fern­lehrgang ler­nen kann! Das Thema inter­essiert mich schon länger, auch wenn Mika nicht der klas­sis­che ‘Frisier­hund’ ist, deshalb wäre es super, wenn ich in dem Bere­ich mein Wis­sen aus­bauen kön­nte — denn, wer weiß, vielle­icht wird der näch­ste Hund ja auch Pflege inten­siver, was die Frisur angeht :-).

    Liebe Grüße
    Alexandra

  8. Das klingt inter­es­sant! Als Hal­terin einer sehr “wol­li­gen” und pflegein­ten­siven Hündin hätte ich großes Inter­esse an dem Kurs! Vielle­icht klappt es ja 🙂

  9. Ich möchte gewin­nen — weil Skadis Fell mich ein­fach in den Wahnsinn treibt und Inukis Fell eine Mis­chung aus Rauhaar und Stock­haar ist die mir graue Haare bere­itet. Und ich denke mit der richti­gen Aus­bil­dung wer­den die bei­den endlich auch mal die Haare schön haben 😀

    Lieb­ste Grüße
    dani mit inuki und Skadi

  10. Ich möchte den Kurs machen, weil ich merke, dass in meiner Hun­de­schule Best Friends oft Bedarf an Hun­de­frisören besteht, dass meine Kun­den weit fahren müssen. Ausser­dem hätte ich die Örtlichkeiten aber lei­der nicht die Mit­tel für diesen Beruf. Weit­er­hin kön­nte ich diesen Beruf gut als 2. Stand­bein nutzen, und Hun­deer­fahrung habe ich ja.

  11. Unsere kleine Kalinda ist ein wun­der­schöner, liebevoller Tibet Ter­rier — also gaaanz langes Fell. Für uns ist sie der erste Lang­haarhund und macht ger­ade ihren Fell­wech­sel durch :S Da kön­nen wir jede helfende Hand gebrauchen und wür­den uns über diesen Kurs seeeeehr freuen <3
    Grüße,
    Fam­i­lie Simon

  12. Ich würde den Kurs sehr gerne gewin­nen. Ich habe einen Welsh-Terrier, der regelmäßig getrimmt und geschoren wer­den muss. Da kein Hun­de­frisör ihn gerne bear­beitet (im Laufe seiner 6 Leben­s­Jahre mußten ich ständig wech­seln); er wehrt sich, beißt zu (wenn er eine Schere sieht, kann man ihn nicht fes­thal­ten und so ist er alleine und ohne Maulschlaufe nicht zu bändi­gen. Ich würde sehr gerne einige Tech­niken kennenlernen.

  13. Wow das wäre der Ham­mer. Du hast mich mit deinem Bericht über deinen Kurs total begeis­tert. Sei­ther schwirrt in meinem Kopf die Idee umher auch solch einen Kurs zu bele­gen. Das wäre meiner Mei­n­ung nach ein klasse Sprung­brett in die Selbstständigkeit.
    Ich freue mich auf viele weit­ere Berichte über das Thema Hunde Frisieren und Pflegen.
    Liebe Grüße Denise und Lola

  14. Ich ver­suche auch mal mein Glück. Ich liebe es ja als Friseurin schon Men­schen die Haare zu schnei­den, wie soll das denn dann bei Hun­den sein?! Das kann nur Spaß machen. Außer­dem inter­essieren mich die ver­schiede­nen Fell­typen und wie man sie am besten pflegt. On top hab ich natür­lich ein eigenes fellpflegebedürftiges Mon­ster Zuhause, dass nur darauf wartet als Ver­such­skan­ninchen miss­braucht zu werden 🙂

  15. Sooo liebe Sabrina,
    klar, dass wir bei eurem Gewinn­spiel auch mit­machen müssen 🙂 Unsere Gründe wären da:

    - Wenn ich Ahnung davon hätte, würde Askan nicht wöchentlich mit diversen Bürsten mal­trätiert werden
    – passt schon vom Thema super in unseren Blog, neben dem Sachkun­de­nach­weis ist auch dafür bei uns Platz 🙂
    – bei ner Fell­nase, die Baden als per­sön­lichen Angriff ver­steht, braucht man ein­fach mehr Wis­sen über Fellpflege
    – zwar erträgt Askan das Bürsten in kleinen Men­gen, aber ich will ja nicht durch Unwis­senheit aus Verse­hen einen Nack­thund draus basteln 🙂
    – und das Wichtig­ste: ich bin ein Mäd­chen — gut ein großes Mäd­chen — aber was gibts denn da bitte Cool­ers als Frisuren? 🙂

  16. Halli Hallo, dann ver­suchen wir auch mal in den Lostopf zu hüpfen:). Schnip­pel ja schon ab und an gern mal am Fell unserer Kater herum, aber an unseren süssen “Lei­h­hund” habe ich mich bis­lang noch nicht herange­traut– vielle­icht auch besser so ;). Mit dem nöti­gen Fach­wis­sen wäre das schon wieder eine andere Sache. Toll, dass das mit­tler­weile über einen Fernkurs möglich ist. Vll haben wir ja Glück :). Viele Grüsse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.