Hack — Frikadellen ?>

Hack — Frikadellen

Wir haben es endlich mal wieder geschafft zu backen.

Daher gibt es heute Queens Lieblingsrezept für euch.

Zutaten:

500 g Rinder­hack, 300 g Kartof­felmehl, Wasser

Zubere­itung:

Den Back­ofen auf 170 Grad vorheizen. Das Hack­fle­ich zusam­men mit dem Kartof­felmehl in eine Schüs­sel geben und etwas Wasser unter­mis­chen bis die Masse gut form­bar ist. Ich füge in der Regel ca. 150 ml hinzu. Anschließend wer­den kleine Frikadellen geformt und auf dem Back­blech verteilt. Das Blech kommt dann für 30 Minuten in den Ofen. Anschließend wird die Tem­per­atur auf 100 Grad ver­ringert. Die Frikadellen bleiben noch für eine weit­ere Stunde bei leicht geöffneter Back­ofen­tür im Ofen und kann so trocknen.

Das Ergeb­nis:

Ich habe unsere neuen Back­for­men getestet. Lei­der sind die Pfötchen nicht als solche zu erken­nen, daher wer­den es beim näch­sten Mal bes­timmt wieder Frikadellen 🙂

2016-01-29 19.05.25

Zur Lagerung:

Die Frikadellen kön­nen — müssen aber nicht — im Kühlschrank gelagert wer­den. In jedem Fall sollte die Dose offen bleiben und nicht kom­plett geschlossen sein

 

Queen liebt Hack­fleisch und frisst die Frikadellen — oder wie sie bei uns heißen: Fricki­i­i­iis — unglaublich gern. Das Rezept ist ein­fach und kann schnell sowie sauer umge­setzt wer­den. Auf jeden Fall eine super Sache ohne viel Aufwand für zwischendurch 🙂

Teilen Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+

2 thoughts on “Hack — Frikadellen

    1. Wenn du die Frikadellen weich haben möcht­est, dann würd ich sie nur zehn Minuten im Ofen ste­hen lassen (nach dem Backen) je länger du sie noch im Ofen lässt umso härter wer­den sie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.