Site Overlay

[Hallo 2020.]

Hal­lo 2020. Bye bye 2019.

Für uns war 2019 ein wirk­lich schönes Jahr. Den Hun­den ging es von Anfang bis Ende sehr gut. Wir waren nur ein­mal beim Tier­arzt zur rou­tinemäßi­gen Kon­trolle von Queens Augen. Alles bestens. Seit Mitte des Jahres bekommt Queen CBD Öl und wir sind immer noch unglaublich zufrieden. Püp­pi geht es wie immer ohne­hin sehr gut. Mich wun­dert es immer wieder, wie unfass­bar robust so ein klein­er Hund sein kann.

Auch für mich war es ein schönes Jahr. Wir mussten keine Schick­salss­chläge ein­steck­en. Nie­mand ist ern­sthaft erkrankt und ich musste von nie­man­dem Abschied nehmen. Mit Glück­shund habe ich ein wun­der­bares Jahr erlebt. Ich bin so unfass­bar dankbar dafür.

Das Jahr war geprägt von vie­len kleinen und größeren High­lights, wobei mit direkt der 10. Juli ein­fällt. Der Tag, an dem Jan plöt­zlich mit einem Ring vor mir stand. Im Mai wird geheiratet, worauf ich mich unglaublich freue. Zur Zeit kommt es mir noch so fern vor, dabei sind es nur noch wenige Wochen.

Was wünsche ich mir für 2020?

Für 2020 wün­sche ich mir, dass wir alle gesund und glück­lich bleiben. Ich wün­sche mir, dass es Queen und Püp­pi weit­er­hin so gut geht und wir eine tolle Zeit zusam­men haben wer­den. Ich hoffe, dass unsere Hochzeit unvergesslich wird und wir einen tollen Tag mit unseren Lieb­sten erleben dür­fen.

Ich wün­sche mir für 2020 ganz viel Zeit. Das Gefühl, Zeit zu haben und die vie­len schö­nen Momente, die auf uns warten, genießen zu kön­nen. Ich wün­sche mir, keinen Zeit­druck zu ver­spüren und die Dinge ganz bewusst erleben zu dür­fen. Ich denke, darin liegt das große Glück <3

Gibt es denn auch gute Vorsätze?

Für mich hat der Beginn eines neuen Jahres immer etwas Magis­ches. Es ist wie ein neues Buch mit 365 leeren Seit­en, die alle gefüllt wer­den wollen. Etwas Neues bringt immer auch die Möglichkeit mit sich, Dinge anders zu machen. Und obwohl man sich natür­lich jeden Tag etwas Gutes vornehmen kann, so glaube ich an das Magis­che eines Jahreswech­sels und komme nicht umher mir gute Vorsätze zu über­legen.

Was Queen und Püp­pi bet­rifft so möchte ich gerne an einem Prob­lem arbeit­en, was wir schon einige Zeit vor uns her­schieben. Sobald es klin­gelt, wird es hier laut und Queen lässt sich mit nichts davon abbrin­gen. Da wir son­st keine nen­nenswerten Baustellen haben, war ich geneigt, das Prob­lem vor mir herzuschieben, doch das muss jet­zt wirk­lich ein Ende nehmen. Ich kön­nte mich prob­lem­los damit abfind­en, wenn hier zwei bis drei mal gebellt würde und dann Ruhe einkehrt. Doch Queen bellt unun­ter­brochen und hört erst auf, wenn sie zu dem Besuch hinge­hen durfte und das ist ein­fach nicht in Ord­nung. Daran wer­den wir arbeit­en.

Anson­sten habe ich mir auch einiges für den Blog vorgenom­men. Dieser ist näm­lich im ver­gan­genen Jahr durch den Shop viel zu kurz gekom­men und damit das nicht wieder passiert, werde ich mir feste Zeit­en für den Blog freis­chaufeln, in denen ich mich ganz in Ruhe mit einem Kaf­fee hin­set­zen und hof­fentlich ganz tolle Artikel schreiben werde. Pin­ter­est ist auch so ein The­ma, welch­es ich schon lange vor mir her­schiebe und welch­es nun unwider­ru­flich mit auf die Liste kommt. Pin­ter­est und ich sind ein­fach nicht so richtig miteinan­der warm gewor­den, doch das ging mir mit Insta­gram zu Beginn auch so und auch dort musste ich fest­stellen, dass es sich lohnt, sich mit der Plat­tform auseinan­der zu set­zen. Ich bin also guter Dinge, dass Pin­ter­est und ich noch gute Fre­unde wer­den kön­nen 🙂

Was mich per­sön­lich bet­rifft, so ver­suche ich mich schon seit eini­gen Wochen zu reduzieren und werde dieses Ziel auch 2020 weit­er fort­set­zen. Man hat ein­fach viel zu viele Dinge und bevor ich etwas kaufe, frage ich mich mehrfach, ob ich es wirk­lich benötige. Ich habe mir angewöh­nt, grund­sät­zlich nicht mehr beim ersten Ent­deck­en zu kaufen, son­dern lieber zwei bis drei Tage verge­hen zu lassen. Oft wird das “Oh das möchte ich gerne haben” nach eini­gen Tagen zu einem “Muss irgend­wie doch nicht sein”. Bei Queen und Püp­pi gelingt es mir noch nicht immer, doch was meinen eige­nen Kon­sum bet­rifft, so habe ich es ganz gut im Griff. Es ist ein­fach nicht schön, wenn Schränke vollgestopft sind mit Din­gen, die man ohne­hin nicht braucht oder nicht benutzt. Etwas wegzuschmeißen fällt mir auch irgend­wie schw­er, daher ver­suche ich so gut es geht, bewusst zu kaufen. Nicht mehr genutzte Leinen, Hals­bän­der und son­stiges Zube­hör von Queen und Püp­pi habe ich aus­sortiert und ein­er Tier­schut­zor­gan­i­sa­tion gespendet. Natür­lich ist es schön, dass die Dinge noch einen Nutzen gefun­den haben und sie nun doch noch gebraucht wer­den. Es tut gut, etwas Gutes zu tun, doch noch ein­mal möchte ich nicht so viele Dinge ansam­meln.

Ich genieße es sehr, selb­st­ständig zu sein. Von Zuhause aus arbeit­en zu kön­nen ist für mich ein wahrer Luxus. Doch wenn man sein Hob­by zum Beruf macht, läuft man Gefahr, Beru­flich­es und Pri­vates nicht mehr tren­nen zu kön­nen. Oft liege ich abends noch nach 21 Uhr im Bett und beant­worte geschäftliche Mails. Das soll sich 2020 defin­i­tiv ändern. Ich werde mir selb­st feste Arbeit­szeit­en set­zen und Anfra­gen, die nach 17 Uhr einge­hen, wer­den dann erst am näch­sten Mor­gen beant­wortet. Für viele klingt das vielle­icht selb­stver­ständlich, doch für mich ist es das nicht gewe­sen. Ich werde mir selb­st geregelte Arbeit­szeit­en, Pausen für die Hunde und feste Zeit­fen­ster für diesen Blog ein­räu­men. Was um 17 Uhr nicht erledigt ist, muss bis zum näch­sten Mor­gen warten.

Aber nun Schluss mit den guten Vorsätzen. Schließlich wollen wir es nicht übertreiben und es soll ja auch alles umset­zbar bleiben 🙂

Ich wün­sche euch einen wun­der­vollen Start ins neue Jahr. Mögen all eure Wün­sche für 2020 in Erfül­lung gehen. Bleibt alle gesund und genießt das Leben. Danke für all eure Unter­stützen, all die Likes, Kom­mentare und all die lieben Worte. Ohne euch wäre der Blog nicht das, was er heute ist.

Auf ein tolles Jahr 2020!

(Vis­it­ed 122 times, 1 vis­its today)

1 thought on “[Hallo 2020.]

  1. Ich wün­sche dir, dass du deine Vorsätze gut umset­zen kannst. Bei dem einen oder anderen Vor­satz musste ich schmun­zeln 😀 Mir geht es ähn­lich 😀

    Lieb­ste Grüße
    Dani mit Inu­ki und Ska­di

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.