Hosen runter — was ist aus den guten Vorsätzen geworden?

Hosen runter — was ist aus den guten Vorsätzen geworden?

Wenn man an den Jahreswech­sel denkt, denkt man gle­ichzeitig an die guten Vorsätze für das neue Jahr.

Jedes Jahr aufs Neue nehmen wir uns die ver­schieden­sten Dinge vor.

Zu den häu­fig­sten guten Vorsätzen zählen die Sparsamkeit, Aufhören zu Rauchen, mehr Sport zu Treiben und abzunehmen.

Absolute Klas­siker.

Auch ich habe mir im ver­gan­genen Jahr einiges vorgenom­men und mit euch auf diesen Blog geteilt.

Nun ist das Jahr fast vor­bei — Zeit, zu prüfen, was aus den Vorsätzen gewor­den ist…

Clickern

Zunächst ein­mal möchte ich endlich das Clicker –Train­ing mit Queen starten, denn ich möchte ihr unbe­d­ingt neue Tricks beib­rin­gen. Hier­bei möchte ich mith­ilfe eines Click­ers vorge­hen und schauen wie weit wir kom­men. Ein paar Tricks beherrscht sie bere­its, aber da ist auf jeden Fall noch Luft nach oben :)”

Das fängt ja gut an. Anfang des Jahres haben wir uns tat­säch­lich den Clicker genom­men und uns an kleine Tricks gewagt wie Tür schließen oder Gegen­stände ziehen.

2016-01-29 19.57.46

Doch ich will ehrlich sein: es war ätzend.

Sowohl Queen als auch ich sind abso­lut keine Fans vom Click­ern. Ich finde dieses Teil abso­lut umständlich und in unserem Fall sogar über­flüs­sig. Unbe­wusst habe ich geschnalzt statt zu Click­ern, sodass das hässliche Plas­tik­teil schnell im Schrank ver­schwand. Zwar hat Queen rel­a­tiv schnell gel­ernt Türen zu schließen und Gegen­stände zu ziehen, doch weder sie noch ich hat­ten wirk­lich Freude an der Sache.

Also haben wir beschlossen: Trick­sen ist nichts für uns. Wir sind raus.

Mehr Struktur

Ich möchte in diesem Jahr struk­turi­erter bloggen. Damit meine ich, dass ich die Beiträge aus­führlicher plane und vor­bere­ite. Manch­mal sitze ich abends auf dem Sofa und ver­fasse einen Beitrag, der direkt am näch­sten Mor­gen online geht. In Zukunft möchte mehr Beiträge vor­bere­iten und mich inten­siver meiner Face­book — und Insta­gram­seite widmen.”

Was soll ich sagen? Ich habe es nicht geschafft struk­turi­erter zu bloggen. Das liegt schlicht daran, dass ich nicht jed­erzeit und auf Knopf­druck Ideen für Beiträge habe. Manch­mal kom­men mir Ideen und ich nutze den gesamten Abend und schreibe direkt zwei oder drei Beiträge. Manch­mal bleibt die Idee zu einem neuen Artikel aus und bevor ich irgen­det­was schreibe, lass ich es lieber sein.

Meiner Face­book– und Insta­gram­seite habe ich mich tat­säch­lich inten­si­vere gewid­met. Es macht immer wieder Freude zwis­chen­durch neue Fotos zu posten und zu berichten, was wir erlebt haben.

Lesen

In meinem Regal ste­hen mehrere Bücher, die endlich gele­sen wer­den möchten. Da wäre zum Beispiel ein Buch über die Tier­fo­tografie sowie ein Buch über Angst bei Hun­den. Beide Bücher sind noch völ­lig unberührt — das soll sich in jedem Fall schnell ändern.”

Dazu lei­der nur eins: beide Bücher ste­hen noch immer unge­le­sen im Regal

Shop

Große Verän­derun­gen plane ich auch in meinem Shop. Am 05.01.2016 wird mein Shop ein Jahr alt. Ich werde das gesamte Konzept ein­mal auf links drehen und es wird wahnsin­nig viele Verän­derun­gen geben. Darauf freue ich mich riesig.”

Es gab tat­säch­lich viele Verän­derun­gen und ich habe viel Zeit und Geld in den Shop gesteckt. Mit­tler­weile nimmt der Shop den Löwenan­teil meiner Arbeit­szeit ein und es macht wahnsin­nig viel Spaß. Es steht bere­its ein neues Pro­dukt in den Startlöch­ern, welches nach Wei­h­nachten in den Shop einziehen wird.

Queen

Auch mit Queen habe ich einiges vor. Ich möchte noch mehr Kurse bei Rütter’s D.O.G.S. bele­gen und über­lege schon länger mit dem Mantrail­ing anz­u­fan­gen. Außer­dem möchte ich häu­figer mit ihr wan­dern gehen. Ich würde gerne mehr Leck­erlis sel­ber machen und regelmäßig für Queen backen.”

Viele Kurse habe ich nicht belegt — eigentlich nur zwei Stück zum Thema Beschäf­ti­gung unter­wegs und Erschnüf­feln kleiner Gegen­stände. Tat­säch­lich haben wir aber endlich mit dem Mantrail­ing ange­fan­gen und das war wirk­lich eine super Entschei­dung. Wir sind viel unter­wegs, pro­bieren ständig neue Strecken aus. Lei­der komme ich nur sel­ten dazu Leck­erlis sel­ber zu backen.

2016-11-01-09-35-03

Meine persönlichen Vorsätze

Auch bei mir ste­hen die typ­is­chen Vorsätze auf der Liste. Ich möchte gerne etwas sparsamer wer­den und ein­mal die gesamte Woh­nung aus­mis­ten. Ich hoffe sehr, dass wir in diesem Jahr schaf­fen, ein paar Tage wegz­u­fahren. Lei­der müssen wir uns noch auf einen Ort eini­gen. Mich würde es nach Däne­mark ziehen, Her­rchen würde lieber nach Ital­ien. Auf jeden Fall hoffe ich ihn davon überzeu­gen zu kön­nen, dass wir mit einem Wohn­mo­bil reisen. Der Gedanke, dass man ein­fach irgendwo anhal­ten kann, die Tür öffnet und Queen die Welt erkun­den kann, klingt für mich ein­fach nur per­fekt. Vielle­icht ist es mehr ein Wun­sch als ein Plan, aber vielle­icht klappt es ja :)”

Ich bin tat­säch­lich sparsamer gewor­den und habe mich von eini­gen unnützen Din­gen getrennt. Die Woh­nung habe ich allerd­ings noch n icht so richtig aus­gemis­tet, dafür haben wir es geschafft einige Tage wegz­u­fahren. Zusam­men mit Hagrid und seinen Zweibein­ern waren wir an der Meck­len­bur­gis­chen Seen­platte. Ein super Urlaub­sziel für Men­sch und Hund.

Urlaub155

Urlaub152

Wenn man also einen Strich unter die guten Vorsätze setzt, muss man fest­stellen, dass noch längst nicht alles umge­setzt wor­den ist.

Wahrschein­lich geht es vie­len Men­schen so. Ob ich mir für das neue Jahr wieder gute Vorsätze suche? Ich weiß es noch nicht 😀

Wie sieht es bei euch aus? Hat­tet ihr gute Vorsätze, die ihr umge­setzt habt? Oder geht es euch ähn­lich wie mir und ein Teil der Vorsätze wurde über Bord geworfen?

 

Teilen Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+
Posted on: 14. Dezember 2016Sabrina

5 Gedanken zu „Hosen runter — was ist aus den guten Vorsätzen geworden?

  1. Hallo, schade dass das Click­ern euch nicht gefallen hat. Ich bin sehr begeis­tert davon und mit Lady klappt so jeder Trick. Aber so hat jeder seine Meth­ode. LG Claudia&Lady

  2. Owei, ich hatte eben­falls einen Blog­post mit meinen Vorsätzen veröf­fentlicht und hab nach einem hal­ben Jahr auch schon mal eine Zwis­chen­bi­lanz gezo­gen. Und dann passierte der Wild­fang.. Meine Bilanz wird also ähn­lich aus­fallen wie deine, aber das es mit dem eige­nen Shop so toll läuft, freut mich für dich. Und für uns 😉
    Viele liebe Grüße
    Lizzy mit Emmely und Hazel

  3. Hallo zusam­men,

    auch ich habe am Ende des let­zten Jahres eine Liste mit Vorsätzen gemacht. Inspiri­ert von Deinem Artikel habe ich diese Vorsätze ger­ade noch ein­mal geprüft und bin (mal wieder) ver­wun­dert, wie wenig ich eigentlich umge­setzt habe. Dein Artikel hat mir auf jeden Fall die Moti­va­tion gegeben, jetzt noch ein­mal richtig Gas zu geben bis zum Ende des Jahres und die fehlen­den “Auf­gaben” doch noch abzuhaken.

    Pos­i­tiv zu erwäh­nen ist auf jeden Fall, dass ich manche Sachen umge­setzt habe, die ich vorher nicht geplant habe, aber trotz­dem sehr pos­i­tiv sind. So habe ich beispiel­sweise einen Action-Parcour für meine Fell­nase in unserem Garten gebaut. Geplant war das eigentlich nicht, aber die Fell­nase freut es ungemein.

    Ganz liebe Grüße
    Sven

  4. mmmhhh…das mit den Vorsätzen ist so ne Sache. Ins­beson­dere dann, wenn es um die Dinge geht, die man NICHT mehr möchte…ging mir lei­der in eini­gen Din­gen genauso… 🙁

    Aber wenig­stens laufe (jogge) ich mit meinen Hun­den fast täglich ne Runde, das hält fit und darf so bleiben… 😉

  5. Sehr schöne Vorsätze! Bin ges­pannt was daraus wird, werde jetzt häu­figer hier rum­lungern 😀 und freue mich schon, wenn du bericht­est, wie es mit den Vorsätzen klappt und läuft 🙂
    Ich und mein Lucky haben uns vorgenom­men, das mit dem Click­ern zu ver­suchen und wenn es klappt, dann bauen wir es aus, oder ver­suchen was neues!

    LG Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.