Hunde sind die besseren Lehrer…

Hunde sind die besseren Lehrer…

Püp­pis Erziehung würde kein Kinder­spiel. Während der ersten zwei Wochen war ich mir sicher, dass es eine Her­aus­forderung wer­den würde.

Doch heute sehe ich das anders.

Püppi hat sich wahnsin­nig schnell unserem All­tag, unseren Gewohn­heiten und Regeln angepasst. Von Tag zu Tag kon­nte man zuse­hen, wie es rei­bungsloser klappte.

Während sie an den ersten Tag noch mit einem Frageze­ichen im Gesicht im Flur stand, sobald Queen ihr Hals­band angelegt bekam, steht sie heute schwanzwedelnd neben ihr und lässt sich ohne Prob­leme das Geschirr anle­gen. Ein Geschirr angelegt zu bekom­men, war die ersten Male alles anders als schön für sie. Queen stand ganz ruhig und gelassen neben ihr und Püppi wurde eben­falls zunehmend ruhiger.

Dass Welpen erst ler­nen müssen, an der Leine laufen zu kön­nen, ist jedem klar. Ich war sehr erstaunt wie schnell Püppi mit durch­hän­gener Leine neben mir her­laufen kon­nte. Queen läuft links von mir und Püppi rechts. Beide laufen ruhig, sodass die Leine durch­hän­gen kann. Ich musste so gut wie gar nicht üben und bin jedes Mal erstaunt wie gut das klappt.

2016-05-19 16.25.44

Beim Apportieren üben wir zur Zeit das Kom­mando “aus”. Dass das Spielzeug aber zu mir zurück­ge­bracht wer­den soll, wusste sie direkt. Man erkennt auch deut­lich, wie konzen­tri­ert sie Queen beobachtet, wenn sie apportiert. Als würde Püppi sich das abschauen wollen.

Der Rück­ruf klappt auch schon richtig gut. Bei uns ist das entschei­dende Wort “hier”. Direkt am ersten Tag habe ich sie auf einer gut ein­se­hbaren Wiese frei laufen lassen und zwis­chen­durch immer wieder “hier” gerufen. Als Queen loslief, kam Püppi mit und beide beka­men eine Beloh­nung. Mit­tler­weile klappt der Rück­ruf auch ohne Queen.

2016-05-19 16.25.26

Ich finde es super inter­es­sant zu beobachten, wie Püppi sich an Queen ori­en­tiert. So viele Sachen klap­pen schon so gut. Ich bin richtig stolz auf die kleine Maus. Sie hat Spaß daran Neues zu ler­nen und man spürt direkt, wie happy sie ist, wenn ich sie aus­giebig lobe und sie etwas ver­standen hat.

Queen ist eine tolle Unter­stützung in der Erziehung von Püppi. Bei meinen Eltern zum Beispiel hat Püppi mehrfach hin­tere­inan­der ver­sucht, eine Pflanze im Garten anzukn­ab­bern. Zwar hörte sie nach dem Sig­nal “Tabu” auf, ging jedoch immer wieder hin. Nach mehrma­ligem Hin und Her stand Queen von ihrem Platz auf und legte sich so vor die Pflanze, dass Püppi dort nicht mehr knab­bern kon­nte. Dass Queen der­art aufmerk­sam und ein­fühlsam ist, erstaunt mich immer wieder.

Sie ist ein­fach toll!

Eine Fort­set­zung folgt mor­gen, denn dann erzähle ich euch, welchen Quatsch sich Püppi von Queen abgeguckt hat 🙂 

Teilen Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+
Posted on: 23. Mai 2016Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.