Liebster Award — wir wurden nominiert ?>

Liebster Award — wir wurden nominiert

Die liebe Lisa vom Hun­de­blog Pfoten­liebling hat uns zum Lieb­ster Award nominiert. Wir haben uns natür­lich sehr über die Nominierung gefreut und sagen auch an dieser Stelle noch “Vie­len Dank” an die liebe Lisa und ihren hüb­schen Finn.

Auf ihrem Blog berichtet Lisa nicht nur von ihren gemein­samen Erleb­nis­sen mit Finn, son­dern erzählt zudem von ihrem Weg zur Hundetrainerin.

Lisa hat uns folgende Fragen gestellt:

1) Wuff — Wie würdest du deinen Hund in einem Satz beschreiben? 

Queen ist eine treue, unternehmungslustige und lebens­frohe Schäfi — Dame, die an meiner Seite nicht mehr wegzu­denken ist — sie ist ein­fach perfekt.

2) Ohne Hund kön­ntest du nicht leben, weil …?

… ein Leben ohne Hund ein­fach sinn­los ist.

3) Gas­sirunde — Was muss unbe­d­ingt auf jeden Spazier­gang mit?

Wir nehmen grund­sät­zlich ein Spielzeug sowie unseren gefüll­ten Leck­erli — Beu­tel mit. Queen ist total ver­spielt und sie liebt es Kekse zu suchen. Ein­fach nur Spazieren gehen ist nichts für uns — Queen braucht stets eine Beschäf­ti­gung, sonst sucht sie sich selbst eine Aufgabe 🙂

4) Wo fährt dein Hund im Auto mit? Vorne, auf der Rück­bank oder im Kofferraum?

Vor zwei Monaten habe ich mir ein mein erstes eigenes Auto gekauft. Mir war direkt klar, dass Queen in den Kof­fer­raum kommt. Dort hat sie eine sehr große Stoff — Box. Eine Met­all­box kam für mich nicht in Frage, da Queen mit ihren Gelenken auf jeden Fall weich und bequem liegen soll. Wir sind viel unter­wegs und fahren regelmäßig län­gere Strecken, daher stand neben der Sicher­heit auch der Kom­fort im Vordergrund.

5) Snooze — Lieblingss­chlaf­platz deines Vierbeiners?

Augen zu und durch: das Bett. Queen liebt es. Sie schläft immer bei mir im Bett und legt sich auch tagsüber dor­thin. Wir haben zwar auch sehr bequeme Kör­bchen und große kusche­li­gen Kissen. Dort liegt sie aber nur, wenn ich mich in dem jew­eili­gen Raum aufhalte. Da der Schreibtisch bei uns im Schlafz­im­mer steht, daher liegt sie meist auf dem Bett.

6) Was macht deinen Blog einzigartig?

Das ist eine gute Frage… Es gibt zwar mehrere Blogs, bei denen Schäfer­hunde die Haup­trolle spie­len, aber soweit ich weiß, ist Queen der einzige Schäfi aus der Hochzucht. Was meinen Blog einzi­gar­tig macht, ist die Rubrik “Recht und Hund”. Ich bin Juristin und ab dem 01.01.2016 selb­st­ständige Recht­san­wältin. Mein Tätigkeitss­chw­er­punkt wird nicht nur das Strafrecht sein, son­dern vor allem auch das Tier­recht. Sowohl als Tier­hal­ter, Züchter oder Betreiber einer Tier­pen­sion oder Hun­de­schule sieht man sich immer wieder mit Rechts­fra­gen kon­fron­tiert. Hier komme ich ins Spiel 🙂 Als Hun­de­hal­ter stellt man sich früher oder später die typ­is­chen Fra­gen: Wie ver­halte ich mich, wenn mein Hund in eine Beißerei ver­wick­elt ist? Kann ich mich haf­tungsrechtlich absich­ern, wenn mein Hund gegenüber Postzustellern aggres­sives Ver­hal­ten zeigt? All diese alltäglichen Prob­leme greife ich in meinem Blog in der Kat­e­gorie “Recht und Hund” auf. Ich denke, dies macht meinen Blog einzigartig.

7) Dein Lieblings — Hundeshop?

Das ist ein­fach: Ich liebe Dogs — Inn. Dieser hüb­sche Laden liegt mit­ten im Ruhrge­biet — genauer gesagt in Essen. Dort gibt es unfass­bar hüb­sche und einzi­gar­tige Pro­dukte rund um den Hund. Das Per­sonal ist sehr fre­undlich und an jedem Vier­beiner inter­essiert. Wir fühlen uns dort pudel­wohl schä­fi­wohl und fahren immer gern dorthin.

8) Warum aus­gerech­net diese Rasse?

Ich bin mit Schäfer­hun­den groß gewor­den. Mich fasziniert diese Rasse ein­fach. Sehe ich einen Schäfer­hund über eine Wiese ren­nen, dann geht mein Herz auf. Ich liebe nicht nur den unver­wech­sel­baren Charak­ter, son­dern auch das weiche, dichte Fell und dessen Far­ben. Ich mag ein­fach alles an diesr Rasse…

9) Welche Hun­de­the­men inter­essieren dich am meisten?

Ich inter­essiere mich beson­ders für eine art­gerechte Beschäf­ti­gung unserer Vier­beiner. Mir liegt es ein­fach am Herzen, dass mein Hund aus­ge­lastet und zufrieden ist. Auf­grund unserer aktuellen Sit­u­a­tion beschäftige ich mich auch viel mit dem Thema Angst und Unsicher­heit. Mit großem Inter­esse lese ich zudem Artikel oder Bücher zum Thema Kommunikation.

10) ABC — Welches Hun­de­buch zählt zu euren Favoriten? Gibt es welche zu empfehlen?

Zur Zeit lese ich “Leben will gel­ernt sein — So helfen Sie ihrem Hund, Ver­säumtes wettzu­machen” von Wibke Hage­mann und Bir­git Laser. Das Buch ist mir von der lieben Anna vom Hun­de­blog Can­is­tec­ture emp­fohlen wor­den. Das Buch ist wirk­lich großar­tig und super struk­turi­ert. Es enthält nicht nur eine genaue Ursachen­analyse, son­dern gibt auch wertvolle Tipps mit auf den Weg. Eben­falls empfehlenswert ist das Buch mit dem Titel “Anti­jagdtrain­ing — Wie man Hunde vom Jagen abhält” von Pia Grö­nung und Ari­ane Ull­rich. Ich lese aber auch super gerne die Bücher von Mar­tin Rüt­ter — vor allem “Hun­de­train­ing” und “Aggres­sion beim Hun­den” hat mir hier gut gefallen.

11) Und zu guter Letzt: Welcher Blog inspiri­ert dich?

Oh das kann ich gar nicht so genau auf einen Blog beschränken. Jeder Blog ist einzi­gar­tig, daher kann ich mich hier nicht auf einen beschränken.

  • Ich liebe die Bilder von Ricarda. Lilly ist ein wun­der­schöner Hund und ich schaue mir immer gerne die tollen Fotos an
  • Wenn ich bei Can­is­tec­ture stöbere, bekomme ich immer das Bedürf­nis mich noch mehr mit der Psy­che von Queen auseinan­derzuset­zen. Dies hat mir und Queen schon oft gut getan und ich lasse mich dort immer gern von Anna anstecken 🙂
  • Ich lese zudem gerne Artikel von Nicole. Moe&Me war der erste Blog, den ich ver­folgt habe und wahrschein­lich auch der Anstoß, dass ich selbst zur Hun­de­blog­gerin wurde. Ich mag die bunte Mis­chung und die tollen Bilder vom Meer. In diesem Jahr waren wir bei Nicole und Moe zu Besuch und durfte eine Woche bei ihnen ver­brin­gen. Das Urlaub­s­feel­ing kommt immer direkt zurück, wenn ich Moe am Strand sehe.
  • Wenn ich bei der lieben Julia im Blog stöbere, dann bekomm ich immer Lust auf die Natur. Wenn man Lola mit ihren hüb­schen Män­teln über die Wiese flitzen sieht, weckt das die absolute Aben­teuer­lust. Wahrschein­lich muss Julia jetzt schmun­zeln, wenn sie dies hier liest 🙂 Ich lese ihre Artikel total gern, weil mir ihr Stil gefällt und mich Lola total fasziniert.
  • Fast genauso geht es mir, wenn ich die Aben­teuer von Rebecca und Molly verfolge
  • Gerne ver­folge ich die Aben­teuer und Erleb­nise von Steffi und ihren bei­den Cock­ern. Immer, wenn ich ihre Beiträge lese, muss ich über Ren und Stimpy schmun­zeln. Die bei­den in Kom­bi­na­tion mit der lieben Steffi sind ein­fach nur niedlich 🙂
  • Lust auf Hun­de­t­ricks bekomme ich immer, wenn ich im Blog vom Emmely und Lizzy lese 🙂

Garten15

Und nun kommen unsere Nominierungen:

Wir nominieren

Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn ihr mitmachen würdet!

Meine Fragen an euch:

1) Wir alle lieben unsere Hunde — doch was macht deinen Hund / deine Hunde einzigartig?

2) In welchem Punkt ist dein Vier­beiner / sind deine Vier­beiner dir am ähnlichsten?

3) Was war der entschei­dende Impuls, dass du dich für einen Hun­de­blog entsch­ieden hast?

4) Was macht dich zu einem Hundemenschen?

5) Wie reagiert dein Vier­beiner / reagieren deine Vier­beiner auf fremde Hunde? Und wie ver­hal­tet ihr euch in einer solchen Situation?

6) Hun­de­schule — ein “kann” oder ein “muss”?

7) Welches Erleb­nis wird dir mit deinem Hund / deinen Hun­den immer im Gedächt­nis bleiben?

8) Was würdest du an deinem Hund / deinen Hun­den am meis­ten vermissen?

9) Jemand belei­digt deinen Hund — wie reagierst du?

10) Hunde sind die besseren Men­schen, weil …

11) Wir Hun­de­blog­ger sind eine tolle Gemein­schaft, denn …

IMG_0741-5.jpg

Und hier sind die Regeln:

1) Danke der Per­son, die dich für den lieb­sten Award nominiert hat, und ver­linkt in deinem Blog auf ihren Blog.

2) Beant­worte die 11 Fra­gen, die dir der Blog­ger, der dich nominiert hat, stellt.

3) Nominiere 5–11 weit­ere Blog­ger für den lieb­sten Award.

4) Stelle eine Liste mit 11 Fra­gen für deine nominierten Blog­ger zusammen.

5) Schreibe diese Regeln in deinem lieb­ste Award Blog Artikel.

6) Informiere deine nominierten Blog­ger über den Blog Artikel.

 

 

Teilen Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+

3 thoughts on “Liebster Award — wir wurden nominiert

  1. Vie­len lieben Dank. Wir freuen uns wirk­lich sehr, dass dir unsere Bilder so gut gefallen und du uns nominiert hast. Da wir den Lieb­ster Award aber schon so oft bekom­men haben und mit­tler­weile auch jeden nominiert haben, möchten wir lieber aussetzen 😉

    Ich hoffe du bist uns nicht böse, denn wir freuen uns wirk­lich sehr 🙂

    Lieb­ste Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.