Über Lieblinge, Flops und eine Wunschliste

Über Lieblinge, Flops und eine Wunschliste

Bei mir steht aktuell das Aus­mis­ten ganz oben auf der Liste. Volle Schränke, rumpelige Schubladen und der chro­nis­che Platz­man­gel ner­ven mich zur Zeit so richtig. Ich sehne mich nach mehr Platz und Raum.

Und so komme ich auch nicht umher die Sachen der Hunde auszu­mis­ten. Im Flur steht für die zwei eine Kom­mode mit riesi­gen Schubladen, die mit­tler­weile echt voll sind. So viel Kram sam­melt sich an und man brauch es ja doch nicht. Denn eigentlich benutzt man ja doch immer die gle­ichen Sachen.

Und so ent­stand die Idee zu diesem Artikel…

Heute möchte ich euch meine Liebling­spro­dukte rund um das Thema Hund vorstellen. Aber nicht nur meine Lieblinge möchte ich euch zeigen, son­dern auch Pro­dukte, die sich als Flop her­aus­gestellt haben. Und wo wir schon dabei sind, stelle ich euch meine Wun­schliste vor.

Meine Lieblinge

Aber erst ein­mal wid­men wir uns den Lieblingen.

Kudde von Sabro

Ganz oben auf der Liste ste­hen unsere neuen Kör­bchen: die Kudde von Sabro. So lange habe ich hin und her über­legt und immer wieder gün­stigere Alter­na­tiven gesucht. Doch der gün­stigere Preis war lei­der auch immer mit zum Teil ehrlichen Abstrichen ver­bun­den, sodass ich mich vor eini­gen Tagen dann doch dazu entschlossen habe, die Kud­den zu bestelle. Püppi hat die nor­male Kudde in der Größe 2 bekom­men und Queen die Kom­fort Kudde in Größe 5. Dazu das passende Polarpad.

Ok. Ich will ehrlich sein. Das Polarpad hätte man nicht zwangsläu­fig mitbestellen müssen. So toll ist es nun wirk­lich nicht. Zumal ich auch ohne­hin selb­st­genähte Kuscheldecken in die Kud­den legen wollte.

Aber die Kud­den sind der Ham­mer. Die sind ihr Geld wirk­lich wert. Beide liegen total gern in ihrer Kudde und Queen scheint die orthopädis­che Matratze wirk­lich gut zu tun. Also alle Dau­men hoch. Die Kud­den sind super.

Retrieverleine von Hunter

Rel­a­tiv unschein­bar, doch super prak­tisch, lan­glebig und top ver­ar­beitet sind die Retriev­er­leinen von Hunter. Ich bin ja sowieso ein Fan dieses Unternehmens und kaufe gerne Leinen und Hals­bän­der von dort. Die Qual­ität stimmt und sie sehen toll aus. Mit­tler­weile sind mir bei dem Thema Leinen Aspekte wie Qual­ität und Funk­tion­al­ität ein­fach wichtiger als das Ausse­hen. Klar gibt es hüb­schere Tauleinen, aber meine Hunde sind nun mal Hunde, die in Fützen bud­deln und in Tüm­pel sprin­gen. Ich will beim Spazier­gang weder Angst um die Flecken in einem Hals­band haben müssen, noch möchte ich Angst haben, dass die Leine der Begeg­nung einer Katze nicht stand­hal­ten kann. Außer­dem lasse ich meine Hunde gern “nackt” laufen. Für Püppi sind viele Hal­sun­gen zu schwer und ich habe Schiss, dass die bei­den im Wald mit ihrem Hals­band irgendwo hän­gen bleiben. Bei bei­den brauche ich keine Angst zu haben, dass sie weglaufen, sodass sie oft nackig unter­wegs sind. Ich glaube auch, dass Hunde sich ohne Hals­band und Geschirr ein­fach freier bewe­gen können.

Die Leinen haben eine per­fekte Länge von 1,40m und man bekommt sie in meinen Lieblings­far­ben pink und lila. Was will ich mehr? 🙂

Die Leinen findet ihr unter anderem hier*.

Marke von Petfindu

Und wer sich das Bild etwas genauer ange­se­hen hat, der hat auch direkt unseren näch­sten Liebling ent­deckt: Die Marke von Petfindu. Queen hat die Marke mit einem Schutzen­gel in schwarz und Püppi hat eine Marke mit einem Hund drauf, der wie ich finde, aussieht wie Püppi 😀

Sind sie nicht hüb­sch? Also rein optisch kann da in meinen Augen keine andere Marke mithal­ten 🙂 Die Marken enthal­ten einen Link und einen QR-Code auf der Rück­seite,  die Infor­ma­tio­nen zu dem Hund liefern. Sollte er also ent­laufen sin, muss man nur den Code scan­nen oder dem Link fol­gen und schon erfährt man alle Datem über den Hal­ter und nüt­zliche Infos über den Hund (zum Beispiel die Notwendigkeit von Medikamenten).

Erst gestern habe ich ent­deckt, dass es eine Okto­ber­fest — Edi­tion gibt. Die hat es mir direkt ange­tan und ich bin schon ges­pannt wie lange ich noch wieder­ste­hen kann. “Mein Schatz” für Queen und “Meine Prinzessin” für Püppi auf hüb­schen kari­erten Unter­grund sind doch mega 🙂

Collagile

Unverzicht­bar ist für uns das Col­lag­ile. Ein super Pro­dukt zur Unter­stützung des Bewe­gungsap­pa­rats. Queen geht es mit dem Mit­tel so gut, dass ich es kaum glauben kann. Man merkt ihr die ED nicht mehr an und sie ist glück­lich, fit und wild als wäre sie ein halbes Jahr als. Wer noch mehr zu dem Mit­tel lesen möchte, der findet in diesem Artikel von mir mehr Informationen.

Zum Pro­dukt gelangt ihr hier*.

Näpfe von Beco

Vor einiger Zeit habe ich mich mit dem Thema Schad­stof­fen in Fut­ternäpfen auseinan­derge­setzt. Meinen Lieblingsnapf habe ich im Back­ofen geschmolzen (natür­lich nicht absichtlich) und so mussten neue Näpfe her. So viele Infor­ma­tio­nen findet man im Inter­net lei­der nicht, doch wenn ich all die beschichteten Näpfe sehe und die vie­len Kun­st­stoff­schüs­seln, dann sehe ich da doch die typ­is­che Prob­lematik von Beschich­tun­gen und Weich­mach­ern. So habe ich mich für diese Näpfe von Beco entsch­ieden. Beco Pro­dukte wer­den nach­haltig pro­duziert und sind daher umwelt­fre­undlich. Die Pro­dukte wer­den aus zerklein­ertem Bam­bus und Reis hergestellt. Organ­is­cher Harz wird hinzuge­fügr und schon entste­hen diese hüb­schen Näpfe. Das Unternehmen stellt übri­gens auch Spielzeug her — frei von Schad­stof­fen, Weich­mach­ern und son­sti­gen unnatür­lichen Stoffen.

Zu den Näpfen von Beco gelangt ihr hier*.

Der Aufk­le­ber vorne lässt sich natür­lich entfernen 🙂

Leckereien von Lottis Häppchen

Bei Kölle Zoo findet man seit einiger Zeit auch eine BARF — Ecke. Dort gibt es Lot­tis Häp­pchen zu kaufen. Natür­liche, hochw­er­tige Kauar­tikel, die die Hun­de­herzen höher schla­gen lassen. Man findet so viele ver­schiedene Dinge, dass wirk­lich jeder fündig wird. Wir kaufen in der Regel die Rinder­lunge, Dör­rfleisch, gedrehte Kopfhaut vom Büf­fel und die Hasenohren mit Fell.

Hirtengold

Ich liebe alle Artikel von Hirten­gold. Ob Nasse­fut­ter, Öle, Kräuter­mis­chun­gen oder Kaus­nacks. Queen und Püppi lieben alles. Die Kräuter­mis­chung “Lau­fle­icht” ist beson­ders empfehlenswert. Queen bekommt sie immer mal wieder als Kur und es geht ihr super damit. Die Kauar­tikel sind mehr als empfehlenswert. Stöbert euch ein­fach mal durchs Sor­ti­ment. Es lohnt sich.

Das Schnüffelmemory

Ich will mich ja nicht selbst loben, aber ich liebe es 😀 Eigentlich gilt das Lob ja ohne­hin nicht mir, son­dern der lieben San­dra, die die Idee für das Spiel hatte. Das Schnüf­felmem­ory ist die per­fekte Aus­las­tung für Drin­nen und Draußen und aus unserem All­tag nicht mehr wegzu­denken. Wer mich über das Schnüf­felmem­ory erfahren möchte, findet hier einen aus­führlichen Artikel von mir mit Anleitung.

Das Spiel bekommt ihr bei mir im Shop.

 Flopps

Kennt ihr das auch? Ihr kauft etwas Neues für eure Vier­beiner, seid voller Freude und müsst dann fest­stellen, dass es so ganz anders ist als ihr euch das vorgestellt habt?

So ging es mir mit fol­gen­den Produkten:

Der Furminator

Für diese Bürste bin ich zu blöd. Es gibt ja einige, die schwören drauf. Ich hinge­gen hatte das Gefühl, statt zu bürsten würde ich Queen die Haare aus­reißen oder abschnei­den. Auch mit diesem “Schieber” zum Her­auss­chieben der aus­ge­bürsteten Haare kam ich nicht zurecht. Meine Fin­ger waren immer an einer anderen Stelle der Bürste und so musste ich mich nahezu ver­renken, um diesen Schieber nutzen zu kön­nen. Also run­dum ein Flop.

Unsere alten Körbchen

Meine liebe Fre­undin Ele hat mich beim Stöbern im Hunter­store drauf hingewiesen, dass die Kör­bchen wohl nicht son­der­lich lan­glebig sein wür­den. Ich wollte nicht hören und war von dem Plüsch und der tollen Form nahezu geblendet. Ich kann euch sagen: trotz Decke sahen die Teile ultra schnell schmud­delig aus und ließen sich weder beson­ders gut absaugen noch irgend­wie sonst zum Strahlen brin­gen. Schon nach weni­gen Wochen sahen die Dinge uralt aus. Viel Geld aus­gegeben, was sich wirk­lich nicht gelohnt hat. Schade, denn Queen hat wirk­lich gern drin gele­gen und den dicken Rand gern als Kopfkissen benutzt.

 Flexileine für große Hunde

Schande über mein Haupt. Ich besitze Flex­ileinen und noch schlim­mer: ich finde es sogar völ­lig ok, wenn man mit den Dingern vernün­ftig und ver­ant­wor­tungs­be­wusst umgeht. Für kleine Hunde wie Püppi sind die Leinen auch wirk­lich nicht schlecht. Nicht im All­tag, aber wenn man mal in Gebi­ete fahren sollte, wo Leinenpflicht besteht, find ich die echt in Ordnung.

Da ich Queen und Püppi gern im Part­ner­look “kleide”, bekam Queen die gle­iche Leine für große Hunde. Sieht man ja immer mal wieder auf den Straßen, dass auch große Hunde an der Flex­ileine geführt wer­den. Ich weiß nicht, wie die das machen, aber ich habe das Gefühl, Queen genauso gut an einem Bind­faden spazieren führen zu kön­nen. Ich erin­nere mich noch gut an einen Aus­flug an den See zur Zeit der Leinenpflicht. Flexi mit und ab ging es. Her­rchen hat immer Püppi an der Leine und ich Queen. Er kam gut zurecht doch ich hatte das Gefühl, völ­lig die Kon­trolle ver­loren zu haben. Ich muss dazu sagen, dass Queen sich gern mal wie ein Pferd auf­führt, wen sie aufgeregt ist. Am See zieht sie zum Wasser und hat ein Tempo drauf, bei dem man neben­her Joggen kön­nte. Wenn Hunde immer und jed­erzeit ruhig an der Leine laufen vielle­icht, aber wenn die Hunde zwis­chen­durch mal Pfef­fer im Po haben, keine Chance.

Brustgeschirre von Julius K9

Man sieht sie über­all und an jeder Rasse. Muss also ganz gut sein oder? Ich jeden­falls hab mich in einem Tier­markt beraten lassen, als Queen ger­ade aus­gewach­sen war. Natür­lich wurde mir der K9 — Klas­siker emp­fohlen. Alles klar. Niedliche But­tons dazu und ab ging es. Schnell fiel mir Gott sei Dank auf, dass die Geschirre die Bewe­gung der Schul­ter völ­lig ein­schränken und eigentlich bei keinem Hund richtig sitzen. Ab in die Tonne mit den Teilen, damit tut man keinem Hund einen Gefallen.

Meine Wunschliste

Wer hat sie nicht? Wün­sch für die Hunde 🙂

Ganz oben auf meiner Wun­schliste ste­hen Geschirre im Part­ner­look von Annyx. Gern in Pink 🙂 Jeder Hund sollte ein gut sitzen­des Geschirr besitzen und da es mein geliebtes Niggeloh nicht in Püp­pis Größe gibt, müssen auf Dauer zwei von Annyx hier einziehen 🙂

Ich liebe die Marken von Petfindu und hätte gerne die im Okto­ber­fest­stil <3

Unglaug­blich gern hätte ich einen Dör­rauto­maten. Dann kön­nte ich Queens Lieblingsleck­erlis selbst machen: Süßkartof­fel mit Häh­nchen­brust umwickelt 🙂

Und wenn ich mal reich bin 😀 😀 😀 dann gibt es ein Unter­wasser­lauf­band für Queen. Kostet ja fast nichts. Kann man also mache 😀 Man darf schließlich Wün­sche haben 😉

Was sind eure Lieblingsprodukte für eure Vierbeiner? Habt ihr auch Fehlkäuft getätigt und was für Produkte stehen auf eurer Wunschliste?

 

*Bei dem Link han­delt es sich um einen soge­nan­nten Ama­zon Affil­i­ate Link. Wenn ihr auf diesen Link klickt und das Pro­dukt auf Ama­zon bestellt, erhalte ich eine kleine Pro­vi­sion. Für euch ist das völ­lig kosten­los. Ich habe dadurch die Möglichkeit Anschaf­fun­gen für diesen Blog zu täti­gen, um zum Beispiel Pro­dukte für euch testen zu können. 

Teilen Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+
Posted on: 2. August 2017Sabrina

7 Gedanken zu „Über Lieblinge, Flops und eine Wunschliste

  1. Schöner Beitrag 😊 wir schwören ja auf kun­stled­erkör­bchen, die sind super pflegele­icht. Als mein Labbi noch klein war hatte ich auch mal das k9 geschirr und die flex­ileine bestellt. Ging für mich gar nicht, zu mal Loki manch­mal zieht wie ein Ochse 😣

    Liebe Grüße
    Kata­rina mit Loki

  2. Ich habe super gute Erfahrung mit dem Anny-X gemacht. Habe bis jetzt immer Rufwear Geschirr da war ich und bin ich immer noch begeis­tert. Nur hat mein Hund Aussie in der Vorder­arm­beu­gen ziem­lich filzfell bekom­men und das denke ich kommt vom Geschirr da genau da das Geschirr vor­bei geht. Ich habe es genom­men da Maylo da sicher nicht aus­brechen kon­nte grins.….
    Jetzt habe ich aber mich für das Anny-X safty Pro­tec­tor entsch­ieden in leuchtorange/braun, es sieht erstens super aus und sitzt super der Vordere Gurt geht nicht bei der Bein­beuge durch und so wird er da sicher nicht mehr ripsen filzen. Es sitzt super und ich kon­nte es erst auf einem Spazier­gang testen wegen Grösse und welches Model ich nehme.
    Also ich kann das auch nur weit­erempfehlen. Mein Glück ich habe eine Verkäuferin die bei uns in der Hun­de­schule ist und einen Shop besitzt.
    Deine Tollen Blog ver­folge ich immer und ich werde auch weit­er­hin ein treuer leser bleiben. Ger­ade deine offen­heit und direk­theit gefält mir sehr.
    Gruss Gisela

  3. Liebe Sab­rina,

    mit diesem Beitrag hast du mich dazu ani­miert, auch endlich mal wieder Ord­nung in den eige­nen vier Wän­den zu schaffen 😀

    Ich finde es sehr inter­es­sant zu lesen, was für Gerätschaften du so für deine treuen Begleiter ver­wen­d­est. Vor allem ein solches Bettchen halte ich für unglaublich wichtig, sodass sich die Hunde zu Hause auch wirk­lich pudel­wohl fühlen können.

    Mal wieder ein sehr schöner Beitrag, ich freue mich auf mehr.

    Liebe Grüße und eine son­nige Woche wünscht
    Franz Wenzel

  4. Hallo ihr Lieben,
    Eine doofe Frage: was brin­gen die Petfindu Marken an den Retriev­er­leinen? 😁 an der Leine ist es ja sehr sehr unwahrschein­lich dass die süßen abhauen und wenn sie mal weg sind hän­gen die Marken ja immer noch an der Leine bei Frauchen..oder übersehe ich ger­ade was? 🙂

    Liebe Grüße
    Celine

    1. Da hast du Recht. Ich habe mehrere Marken und an den Hals­bän­dern sind auch welche. Diese hier sind mehr Deko
      Ich hab mich schon gefragt, wann dies­bezüglich der erste Kom­men­tar kommt 😀 Irgendwem fehlt immer irgend­was auf 😀 😀 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.