Unser neues Hobby: Urban Exploration

Unser neues Hobby: Urban Exploration

Urban Explo­ration (kurz: Urbex) ist laut Wikipedia “die pri­vate Erforschung von Ein­rich­tun­gen des städtis­chen Raums und soge­nan­nter Lost Places. Oft­mals han­delt es sich dabei um das Erkun­den alter Indus­trieru­inen, aber auch Kanal­i­sa­tio­nen, Katakomben, Däch­ern oder unzugänglicher Räum­lichkeiten ungenutzter Ein­rich­tun­gen. Der Begriff wird jedoch dur­chaus auch für die Erkun­dung zugänglicher Orte wie Parks verwendet.”

Ich bin keine pro­fes­sionelle Fotografin, habe nicht die beste Kamera.

Und den­noch: Fotografieren bere­itet mir Freude.

Wieso ausgerechnet Urbex?

Alte Gebäude und ver­lassene Häuser haben etwas magis­ches — sie faszinieren mich. Außer­dem kann Queen mich begleiten. Das ist per­fekt. Gemein­sam kön­nen wir die Gegend erkun­den und uns auf die Suche nach dem per­fek­ten Motiv machen.

Schon lange bewun­dere ich tolle Bilder von Profis aus der Urbex — Szene im Internet.

Der erste Schritt besteht darin, einen ver­lasse­nen Ort zu finden. Hier kann unser Fre­und Google helfen. Natür­lich hilft es auch im All­tag die Augen und Ohren offen zu hal­ten. Eine Liste mit ver­lasse­nen Orten veröf­fentlicht nie­mand. Das wäre ja auch zu ein­fach und würde irgend­wie den Reiz des Ganzen nehmen. Ich habe gele­sen, dass man sich unter Umstän­den untere­inan­der aus­tauschen kann.

Unsere erste Loca­tion lag eigentlich auf der Hand, denn der Ort liegt mit­ten in unserer Stadt.

Gestern war es soweit.

Wir fuhren zu einem verlassenen Güterbahnhof.

Queen hatte eine Menge Spaß. Den­noch muss man natür­lich super vor­sichtig sein. Ger­ade auf ver­lassenem Gelände liegen Scher­ben und Müll. Queen musste sich also zunächst in meiner Nähe aufhal­ten, damit der Aus­flug nicht durch eine ver­let­zte Pfote frühzeitig been­det wer­den musste.

Die Bilder sind von per­fekt natür­lich weit ent­fernt. Ich bin abso­lut kein Profi, sodass da sicher noch viel Luft nach oben ist. Den­noch habe ich mich dazu entschlossen, euch an unserem neuen Hobby teil­haben zu lassen. Vielle­icht habt ihr ja Lust uns auf diesem Weg bei dem ein oder anderen Aus­flug zu begleiten.

Urbex8

Urbex1

Urbex3

Urbex5

Urbex9

Urbex10

Urbex11

Urbex12

urbex16

urbex17

 urbex18

Urbex19

Urbex20

urbex21

Teilen Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+
Posted on: 25. Januar 2016Sabrina

10 Gedanken zu „Unser neues Hobby: Urban Exploration

  1. Yeah! Ich war ja total ges­pannt, wie euer Aus­flug gewe­sen sein wird und ich freue mich total, dass du die Fotos gepostet hast. Das von Queen im Titel­bild ist großar­tig, allerd­ings gefällt mir auch das 5. von unten total gut!

    Ich bin ges­pannt, was ihr noch für Orte finden werdet!

    Liebe Grüße und eine schöne Woche,
    Nicole

    1. Ich habe schon ein paar Orte auf meinem Zettel ste­hen. Man muss wirk­lich viel recher­chieren, weil man oft nur die Bilder von anderen hat und einen unge­fähen Ort… Aber es war super inter­es­sant und wir bleiben auf jeden Fall dabei 🙂

    1. Hast du schon mal bei Google geguckt? Einige Gebäude findet man dort auf jeden Fall. Vielle­icht in der nächst größeen Stadt?

  2. Oh wow, wie span­nend. Als Jugendliche haben wir das früher auch gemacht… deine Fotos wecken Erin­nerun­gen :-))) Passt du auf euch auf und wir sind ges­pannt auf eure weit­eren Ausflüge.
    LG, Caspers Frauchen

    1. Das machen wir auf jeden Fall. Her­rchen begleitet uns, damit jemand bei Queen bleiben kann, wenn sie mal nicht mitkann. Gestern hatte ich sogar einen Hand­feger dabei, damit ich fegen kann bevor sie sich für ein Foto setzt 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.