Urlaubstagebuch — Tag 1 ?>

Urlaubstagebuch — Tag 1

Eigentlich sollte heute die Woche zur Reihe “Wahrheit oder Pflicht” starten. Doch bevor ich mich euren Fra­gen und Auf­gaben stelle, möchte ich euch unbe­d­ingt von unserem Urlaub berichten und euch die vie­len Fotos zeigen 🙂 Die Reihe “Wahrheit oder Pflicht” folgt dann in der nächten Woche.

Ein einziger Blog­beitrag über die vier Tage würde der tollen Zeit aber ein­fach nicht gerecht wer­den. Daher erzähle ich euch in einem Urlaub­stage­buch heute erst ein­mal nur von dem ersten Tag an der Meck­len­bur­gis­chen Seenplatte.

Die Anreise ver­lief lei­der nicht ganz so prob­lem­los wie wir uns das gewün­scht hat­ten. Mehrere Staus warteten auf uns und wir brauchten länger als gehofft.

Urlaub1

Dafür war die Ankunft umso schöner, denn die Appart­ments waren per­fekt. Die Räume waren richtig groß und hüb­sch ein­gerichtet. Für die Hunde lagen schon Decken bereit, da sie nicht mit im Bett schlafen soll­ten *räus­per* Queen ent­deckte das zusät­zliche Bett im Schlafz­im­mer und beanspruchte es direkt für sich. Bis zum Urlaub war ich mir sicher, dass Queen nachts im Bett schlafen möchte, weil sie bei mir sein möchte. Allerd­ings scheint sie ein­fach nur bequem liegen zu wollen 🙂 Queen machte es sich dort richtig gemütlich und streckte sich in alle Rich­tun­gen. Püppi wollte trotz­dem bei mir schlafen, was sie natür­lich durfte. Wenig­stens auf einen ist Verlass 😀

2016-05-26 16.53.02

Bevor wir unsere Sachen aus­pack­ten, erkun­de­ten wir alle zusam­men die Gegend um unsere Ferien­woh­nun­gen. Die Woh­nun­gen lagen im kleinen Ort Klink, direkt zwis­chen der Müritz und dem Kölpin­see. Von eini­gen Aus­sicht­spunk­ten aus kann man beide Seen gle­ichzeitig sehen. Der Ort ist wirk­lich wun­der­schön. Alles ist grün und an jeder Ecke kann man direkt zum See gehen. Neben unserem Hotel lag der Hafen mit kleinen hüb­schen Tis­chen und der Möglichkeiten, eine Kleinigkeit zu essen.

Am Abend fuhren wir in die nächst größere Stadt Waren.  Auf dem Weg dor­thin gin­gen wir mit den Hun­den noch eine kleine Runde spazieren und fan­den auch ziem­lich direkt einen Hun­de­strand. Obwohl viele Urlauber mit ihren Vier­bein­ern dort waren, hatte man die Hun­de­strände meist für sich allein.

In Waren schauten wir uns zunächst die Alt­stadt an bevor wir im Hafen zu Abend aßen. Die Hunde waren dort her­zlich Willkom­men und wur­den noch vor uns mit Wasser ver­sorgt. Wirk­lich super 🙂 Beson­ders stolz war ich auf Püppi und Queen, denn die bei­den haben sich super benom­men. Für Püppi war es der erste Restau­rantbe­such und obwohl ihr geliebter Hagrid direkt neben ihr lag, waren alle Hunde völ­lig entspannt und haben sich vor­bildlich benommen.

Den Abend ließen wir gemein­sam ausklin­gen während die Hunde noch eine Runde durch die Ferien­woh­nung tobten.

Teilen Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+

One thought on “Urlaubstagebuch — Tag 1

  1. Oh wie schön! Meck­len­bur­gis­che Seen­platte ist schon notiert für den näch­sten Urlaub. *kicher* Aber so ein kleines Flauscheteil ist echt was tolles. Meine Shiva ist zwar auch verkuschelt, aber lei­der lei­der kein Schoßhund… dabei liebe ich es doch, wenn mein Hund meine Schenkel platt drückt und seinen Kopf in meine Jacke gräbt…
    Ich freu mich schon auf den näch­sten Urlaubsbericht.
    Flauschige Grüße
    San­dra & Shiva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.