Urlaubstagebuch — Tag 2

Urlaubstagebuch — Tag 2

Heute geht es weiter mit unserem Urlaubstagebuch.

Am zweiten Tag haben wir auf unserer Mor­gen­runde einen wun­der­vollen Hun­de­strand ent­deckt, der nur 10 Minuten von unserem Hotel ent­fernt lag. Der Strand war ein­fach nur wun­der­schön, sodass es uns jeden Abend und jeden Mor­gen dort hin zog 🙂

Nach dem Früh­stück fuhren wir in den Nation­al­parrk zum Wan­dern. Der Park war riesig groß und ver­fügte über zahlre­iche ver­schiedene Eingänge. Jedes umliegende Dorf hatte seinen eige­nen Ein­gang in den Park. Zu Beginn kon­nte man sich an einer Über­sicht­skarte den Park anse­hen und sich für einen Wan­der­weg entschei­den. Jeder Wan­der­weg wurde durch ein Tier gekennze­ich­net, welches dann immer wieder an den Weges­rän­dern auf­tauchte, damit man sich ori­en­tieren kon­nte. Wir entsch­ieden uns für den Hasen — eine ca. 5 km lange Runde.

Während einer kleinen Pause ver­suchten wir ein Foto zu machen, auf dem alle Hunde gle­ichzeitig abge­bildet sein wür­den. Das erwies sich als echte Her­aus­forderung, sodass ich euch quasi nur die “Mak­ing — of” — Bilder zeigen kann.

Dieses hier entspricht wohl am meis­ten unserem Ziel 😀

Urlaub38

Der Nation­al­park ist wirk­lich wun­der­schön. Uns sind während der Runde nur zwei Mal andere Leute begeg­net. Man kann teil­weise unendlich weit schauen und man hört nichts außer Vögel und pletsch­ern­des Wasser.

Nach dem Mit­tag haben wir uns ein Motor­boot gemietet und sind auf den See hin­aus­ge­fahren. Die Hunde durften mit und fan­den das abso­lut super. Die erste Zeit wurde entspannt geschlafen. Anschließend streckte Queen die Nase in den Wind und fand es ganz aufre­gend die Wellen zu beobachten.

Den Abend ließen wir zunächst in Waren, anschließend an dem Hun­de­strand direkt bei uns um die Ecke ausklingen.

Urlaub134

Urlaub116

Urlaub113

Teilen Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+
Posted on: 31. Mai 2016Sabrina

4 Gedanken zu „Urlaubstagebuch — Tag 2

  1. Toll, so viele schöne Urlaub­s­bilder, da bekom­men wir auch gle­ich Lust auf die Meck­len­burger Seenplatte.:)

  2. Soooo tolle Bilder. Da bekomm ich richtig Lust auf Urlaub. So eine Seen­platte hat doch auch was. Das wird auf jeden Fall wieder angepeilt. 

    Aber ich freu mich jetzt aufs Meer, die salzige Luft, der Sand, das Meeres­rauschen, der Wind im Haar (viel zu kurz zum Flat­tern) und Entspan­nung pur. Hach…

    Flauschige Grüße
    San­dra & Shiva (schon voll in Urlaubsstimmung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.