Urlaubstagebuch — Tag 4

Urlaubstagebuch — Tag 4

Schnell war klar: wir musste zwar bis um 10 Uhr das Hotel ver­lassen haben, den­noch wollte keiner von uns direkt nach Hause fahren.

Nicht nur, weil es uns dort so gut gefallen hat, son­dern auch, weil wir die Hunde vor der lan­gen Aut­o­fahrt aus­las­ten woll­ten, fuhren wir noch ein­mal in den Nation­al­park zum Wandern.

Dieses Mal fuhren wir zu einem anderen Ein­gang und entsch­ieden uns für eine andere Strecke. Auch dort war es traumhaft schön 🙂

Urlaub198

Urlaub199

Urlaub201

Bevor wir uns ins Auto set­zten, woll­ten wir in einer kleinen Stadt noch etwas Fut­tern. In einer kleinen Gasse auf dem Weg zum Hafen ent­deck­ten wir plöt­zlich ein uns nicht ganz unbekan­ntes Auto vor uns. Direkt wurde aus­giebig gehupt und gewunken, denn vor uns fuhr unsere liebe Fre­undin Lisa mit ihrem Mann 😀 Die Welt ist manch­mal wirk­lich klein 🙂

Das Essen am Hafen war ein­fach nur super und so machten wir uns mit einem lachen­den und einem weinen­den Auge auf dem Weg nach Hause.

Die Meck­len­bur­gis­che Seen­platte war ein­fach nur traumhaft schön. Nicht nur Zweibeiner, son­dern auch Vier­beiner fühlen sich dort pudel­wohl. Wir wollen auf jeden Fall noch ein­mal dor­thin fahren. Vier Tage sind ein­fach zu wenig. Dort gibt es so viel zu ent­decken 🙂 Vier­beiner sind über­all willkom­men und gern gese­hene Gäste. Was gibt es Besseres? 🙂

Teilen Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+
Posted on: 2. Juni 2016Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.