Allgemein, Persönliches, Unser Leben

Wahrheit oder Pflicht: ein Tag aus Püppis Sicht

Nach­dem wir uns gestern dem ersten Teil von Kims Auf­gabe gestellt und einen Tag aus Queens Sicht erzählt haben, stellen wir uns heute dem zweiten Teil.

Hier kommt ein Tag aus Püp­pis Sicht.

Wooooop wooooop. Ich bin wach. Wach, wach, wach, wach, wach. Sowas von wach. Frauli­i­i­i­i­iii, auf­ste­hen. Los. Ich bin wach. Alles klar. Das hat geklappt und jetzt erst ein­mal schnell nach unten, denn meine Mini — Blase drückt schon ganz schön doll. Ich muss Pipi 😀

Wo ist denn Queeni? Guu­u­uuten Moooooor­gen Queeni. Guck mal ich hab schon mein Qui­etschi gefun­den. Spiel mit mir!

Oh. Frauli hat das Wasser aus­gemacht. Gle­ich kommt sie aus der Dusche. Das darf ich nicht ver­passen. Ich muss ihre Füße ablecken. Ey, bleib doch still ste­hen, ich will doch nur mal kurz an deine Füße.

Na dann geh ich halt weiter qui­etschen 🙂 Oh Her­rchen steht auf. Wooooop hier kommt Püppi.

Nah9

Endlich geht Frauli mit uns los. Ick kann es kaum erwarten, bis wir am Waldtück sind. Erst dort darf ich laufen. Blöd, oder? Ich hoffe, dass ich ganz schnell groß werde, damit ich nicht mehr ständig getra­gen wer­den muss. Das nervt ganz schön. Und die anderen Hunde gucken immer so. Das ist echt peinlich.

Ich zap­pel und jam­mer ein­fach wild draus los, vielle­icht lässt sie mich dann früher runter. Ok, es geht los. Ich darf runter. Ich lauf schon mal los. Ach Mist, ich war noch gar nicht auf dem Boden. Aber jetzt 😀 Juhu­u­u­uuu! Ab geht’s. Ich kann schon soooooo schnell flitzen. Achtung Queeni, ich renn dir durch die Beine durch. Hihi ich bin der König der Weeeeelt.

Oh ein anderer Hund. Alles klar Queeni, ich regel das. Ein bißchen groß machen und ein wenig bre­iter laufen hat schon so manches Wun­der bewirkt. Hier kommt Püppi 🙂
Warum lachen alle so blöd?

Nah12

Ich kann ganz lieb neben Frauli laufen und kann mich schon ganz gut… Oh ein Vogel. Das bedeutet Voll­gas. Lustig, diese kleinen Dinger. Let­ztens hab ich mich auf einen draufgeschmis­sen, damit er nicht wegfliegen kann. Ich wollte mir den nur mal in Ruhe anse­hen und dann hat er sich gar nicht mehr bewegt. Frauli kam schreiend hin­ter­her. Die wollte den bes­timmt auch mal angucken. Aber irgend­wie ist er kaputt gegan­gen. Komisch.

Nach der Mor­gen­runde gibt es Früh­stück. Neuerd­ings nimmt Frauli mir das immer nach einer vier­tel Stunde weg. Ich würde nicht vernün­ftig essen meinte sie. So ein Quatsch. Ich bin zuver­läs­sig alle halbe Stunde los­ge­zo­gen und hab mir einen Brocken geholt, diesen dann auf den Boden gespuckt und nach einer kurzen Spielein­heit auch gefressen. Ist das nicht nor­mal? Naja jeden­falls fut­ter ich jetzt drei Mal am Tag. Ich esse jetzt meist brav auf. Nur Queeni hat nun einen anderen Napf. Ich komm da gar nicht mehr dran. Frauli hat so einen blö­den Stän­der gekauft. Der ist zu hoch für mich. Sie könne nicht mehr auseinan­der­hal­ten, wer wieviel gefressen hat. Als ob das wichtig wäre…

Nah10

Naja nach dem Fressen schlafe ich noch eine Runde. Frauli ist dann sowieso beschäftigt und Queeni pennt auch meis­tens zu dieser Zeit.

Auf unserer Mit­tagsrunde beschäftigt sich Frauli immer aus­giebig mit uns und ver­steckt Leck­erlis. Oh ich liebe es. Ich pass genau auf, wo Queen hin­läuft und schnup­pert. Dann stürzte ich mich auf die Stelle und manch­mal erwis­che ich das Leck­erli vor ihr. Hihi 🙂 Ich bin echt schlau 🙂

nah25

Nach­mit­tags übt Frauli immer mit mir. Das mag ich, weil dabei gibt es immer beson­dere Leck­erlis. Fleis­chwurst oder Käse. Ich kann schon Sitz und Platz und ich komm auch schon zuver­läs­sig, wenn man mich ruft. Warum auch nicht, schließlich bekomm ich tolle Leck­ereien dafür 🙂 Apportieren kann ich auch schon und das macht richtig viel Spaß. Ich bin immer total aufgeregt und über­schlage mich fast. Frauli lacht sich dabei immer kaputt. Dabei gebe ich mir sooo viel Mühe. Meinen ersten Trick hab ich auch schon gel­ernt: “dreh dich”. Das ist ein­fach. Kein Prob­lem für Püppi 😀 Frauli beharrt aber immer auf ihrem “Bleib”. Was das soll hab ich nicht ver­standen. Ok, ich kann es mir denken, aber ich find es blöd. Mal gucken, wer den län­geren Atem hat 😀

Nah23

Vor der Aben­drunde machen Queen und ich noch ein Nick­erchen. Schließlich müssen wir auf unserer Runde fit sein, damit wir toben kön­nen. Frauli spielt abends immer mit mir, weil sie die Hoff­nung hat, dass ich dann gut ein­schlafen kann. Aber ehrlich Leute, schlafen wird doch völ­lig über­be­w­ertet. Wir gehen alle zusam­men ins Bett und Queeni legt sich auch direkt auf die Seite. Aber das Bett ist so flauschig und ich liebe es über die Decken zu sprin­gen und damit zu spie­len. Ich kann nicht anders 🙂 Das ist so witzig. Manch­mal gucken Her­rchens Füße unter der Decke her­vor. Dann schnapp ich mir immer den dicken Zeh. Ihr müsstet ihn schreien hören. Das ist echt zum Schießen.
Frauli ver­sucht mich dann zur Ruhe zu brin­gen, indem sie mich am Kopf krault. Aber ich durch­schau ihr Spielchen. Für einen Moment tu ich so, als würde ich müde. Doch dann, wenn Frauli denkt, sie hätte es geschafft, spring ich plöt­zlich los 😀

Aber irg­wnd­wann wer­den auch kleine Püp­pis müde und dann fallen die Augen zu. Ich freu mich schon auf mor­gen früh, wenn ich wieder die erste bin, die wach ist.

Attacke 😀

Nah26 

Teilen Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+

One Commnet on “Wahrheit oder Pflicht: ein Tag aus Püppis Sicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.