Wir durften lesen: Vier Pfoten auf Tour

Wir durften lesen: Vier Pfoten auf Tour

Geht es euch auch so?

Man sucht im Inter­net nach einer tollen Wan­derung und findet ein­fach keine Infor­ma­tio­nen darüber, ob es auf der Strecke Lokale gibt, in die man seinen Hund mit­nehmen darf? Oder man findet Wan­der­wege und weiß nicht, wie hun­degeeignet sie sind.

Mir geht das ständig so. Daher habe ich mich umso mehr gefreut, als uns das Buch “Vier Pfoten auf Tour” erre­icht hat. Ker­stin Gold­bach und Kirsten Schö­nen­born haben in dem Buch 16 abwech­slungsre­iche Aus­flüge mit Hund in NRW zusam­mengestellt. Zugegeben, wir wohnen nicht mehr in NRW, aber Osnabrück liegt an der Lan­des­grenze und zudem sind wir ja jede Woche in der Heimat unterwegs.

Das Buch enthält 16 Aus­flugsziele, die sowohl den Hund als auch den Zweibeiner ein­beziehen: egal ob ein Besuch im Nean­de­thal Museum am Dog­gy­Day, einer tierischen Kan­u­fahrt, einem Train­ing für die Spür­nasen beim Geodog­ging oder einer klas­sis­chen Hun­dewiese — in dem Buch kommt jeder auf seine Kosten. Ange­fan­gen bei einem entspan­nten Besuch eines Klosters kann man bis zur 26 km Wan­derung durcharbeiten.

Das Buch ent­stand in Koop­er­a­tion mit der WDR Fernsehredak­tion “Tiere suchen ein Zuhause”.

Jedem Aus­flug sind mehrere Seiten in dem Buch gewid­met. Über anschauliche Fotos findet man zudem Infor­ma­tio­nen für Einkehrmöglichkeiten, Unterkün­fte sowie über die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmit­teln. Auch an Tips zur Verpfle­gung sowie den all­ge­meinen Ben­imm­regeln wurde gedacht.

Das Buch ver­fügt über einen hochw­er­ti­gen Umschlag mit prak­tis­chem Ein­schlag, den man zugle­ich als Leseze­ichen nutzen kann. Die Fotos sind sehr ansprechend und das gesamte Design ist zugle­ich hüb­sch und übersichtlich.

Beson­ders inter­es­sant fand ich die Tour Nr. 13 “Wilde Pferde und noch mehr Wild”. Diese Tour geht durch den Wild­park in Dül­men, meiner Heimat­stadt. Wir gehen nahezu jeden Mittwoch dort eine Runde spazieren. Ich bin dort groß gewor­den und kenn jeden Baum auswendig. Umso inter­es­san­ter fand ich zu lesen, wie die Autoren das Aus­flugsziel darstellen würden.

Und eigentlich ist es auch genauso dargestellt, wie es dort ist. Ein Wild­park mit vie­len Wan­der­we­gen läd zu kleinen und großen Run­den ein. Das Wild läuft dort frei herum und kann schon mal direkt hin­ter dem näch­sten Baum ste­hen. Daher besteht dort auch über­all Leinenpflicht. Gut gefallen hat mir, dass das auch genaus in dem Buch aufge­lis­tet stand. Bringt ja nie­man­dem etwas, wenn man denkt seine Vier­beiner ren­nen lassen zu kön­nen und dann von der Leinenpflicht über­rascht wird.

Der Besuch der Wildpferde lohnt sich in jedem Fall, allerd­ings trifft man sie nicht immer an. Das Gelände für die Pferde ist schon rel­a­tiv groß und immer sieht man die Herde nicht. Das hätte ich mir auch so in dem Buch gewün­scht, schließlich lässt sich so eine Ent­täuschung ver­mei­den, falls man wirk­lich vor einem leeren Mer­felder Bruch ste­hen sollte. Die Bilder des Wild­parkes sind toll, allerd­ings kann ich als Insider sagen, dass es noch schönere Ecken gibt.

Zu jeder Tour wer­den einige Run­dum — Infor­ma­tio­nen zur Geschichtes des Ortes erzählt. Das gefiel mir wirk­lich gut.

Zu den einzel­nen Touren lässt sich fes­thal­ten, dass in jedem Fall für jeden etwas dabei ist. Von einer idyl­lis­chen Wan­derung bis hin zur Action­tour ist für jeden etwas dabei. Für mich per­sön­lich kom­men einige Touren nicht in Betra­cht. So würde ich zum Beispiel nicht mit meinen Hun­den an einer Kan­u­fahrt teilnehmen.

Ich bin dann doch eher auf ruhi­gen Wan­der­we­gen zu finden, welche an einem hüb­schen kleinen Lokal vor­beiführen. Ich muss jetzt auch nicht unbe­d­ingt mit meinen Hun­den ein Museum besuchen, weil ich ein­fach glaube, dass die bei­den nichts davon hät­ten. Aber da das Buch so abwech­slungsre­iche Touren bein­hal­tet, kommt sicher jeder auf seine Kosten 🙂

Wer also auf der Suche nach neuen Aus­flugszie­len für sich und seinen Vier­beiner ist, der wird in dem Buch sicher fündig.

Wer möchte, kann das Buch hier* bestellen.

*Bei dem Link han­delt es sich um einen soge­nan­nten Ama­zon Affil­i­ate Link. Wenn ihr auf diesen Link klickt und das Pro­dukt auf Ama­zon bestellt, erhalte ich eine kleine Pro­vi­sion. Für euch ist das völ­lig kosten­los. Ich habe dadurch die Möglichkeit Anschaf­fun­gen für diesen Blog zu täti­gen, um zum Beispiel Pro­dukte für euch testen zu können. 

Das Pro­dukt wurde mir kosten-und bedin­gungs­los zur Ver­fü­gung gestellt.

Teilen Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+
Posted on: 27. Juli 2017Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.