Allgemein, Produkttests

Wir durften testen: Detox von Hirtengold

Vor eini­gen Monat­en beka­men meine Hunde Bravec­to. Schnell habe ich es bit­ter bereut. Von meinen Erfahrun­gen mit diesem Teufel­szeug habe ich euch hier berichtet.

Ange­blich bleibt der Wirk­stoff drei Monate im Kör­p­er. Püp­pi hat auf den Wirk­stoff nicht reagiert, daher kann ich zu ihr nicht so viel sagen. Auch nach den drei Monat­en hat­te sie keine Zecke mehr. Queen auch nicht.

Queen merk­te man nach wie vor an, dass ihre Kon­di­tion sehr schlecht war. Sie hechelte schnell und auch in der Woh­nung lag sie manch­mal ein­fach nur da und hechelte.

Die liebe Sarah von Hirten­gold schick­te uns ent­gif­ten­des Detox.

Heute möchte ich euch vorstellen, woraus Detox beste­ht, was es bewirkt und welche Erfahrun­gen wir mit der Kräuter­mis­chung machen kon­nten.

Detox wurde von ein­er Tierärztin, ein­er Apothek­erin und ein­er Tier­heil­prak­tik­erin entwick­elt.

hirtengold-nahrungsergaenzungsmittel-detox-dose

Es wirkt reini­gend, auslei­t­end und ent­gifend. Detox ist ide­al nach der Gabe von Antibi­otikum, nach ein­er Narkose bzw. Oper­a­tion. Es unter­stützt die Entschlack­ung und ent­lastet wichtige Organe wie Leber und Niere. Detox fördert zudem das All­ge­mein­befind­en und sorgt für mehr Vital­ität.

Hirten­gold emp­fiehlt 2 x jährlich eine Kur von 4 Wochen.

Detox beste­ht aus Chlorel­la, Spir­uli­na, Maiendis­tel, Bren­nes­sel und Artischocke.

An dieser Stelle zitiere ich die Angaben zu den einzel­nen Bestandteilen, die auch auf der Inter­net­seite von Hirten­gold zu find­en sind.

Chlorel­la
Die Chlorel­la ist eine beson­dere Form der Süßwasser­alge. In der Naturheilkunde wird die Chlorel­la häu­fig als Nahrungsergänzungsmit­tel ver­wen­det, da sie außergewöhn­lich nährstof­fre­ich ist. Darüber hin­aus wird die Alge aber auch einge­set­zt, um den Kör­p­er zu ent­giften. Neben vie­len Inhaltsstof­fen besticht die Chlorel­la auch durch ihren hohen Anteil an Chloro­phyll. Chloro­phyll wirkt sich pos­i­tiv auf die Darmtätigkeit aus und schützt die Zell­wände vor Oxi­da­tion­ss­chä­den. Darüber hin­aus soll es auch zu ein­er Ver­min­derung von Mund- und Kör­pergeruch beitra­gen. Dies geschieht dadurch, dass Chloro­phyll kör­pereigene Schad­stoffe neu­tral­isiert und diese anschließend über die Haut abgibt.

Spir­uli­na
Spir­uli­na zählt zu den nährstof­fre­ich­sten pflanzenar­ti­gen Lebe­we­sen. Spir­uli­na hat eine immun­stärk­ende Wirkung und wird sowohl von Heil­prak­tik­ern als auch von Ärzten sehr geschätzt. Spir­uli­na bindet Schad­stoffe im Kör­p­er, beson­ders Schw­er­met­alle wie z.B. Cad­mi­um, Queck­sil­ber u.a.

Mariendis­tel
Die Mariendis­tel ist eine berühmte Leber­schutzpflanze. Sie ver­hin­dert das Ein­drin­gen von leber­tox­is­chen Sub­stanzen in die Leberzelle, fördert die Regen­er­a­tion der Leber und die Neu­bil­dung von Leberzellen. Da die Leber unser Ent­gif­tung­sor­gan Num­mer eins ist, darf die Mariendis­tel get­rost als eine ganz beson­ders her­aus­ra­gende die Ent­gif­tung unter­stützende Heilpflanze beze­ich­net wer­den

Bren­nes­sel
Die Brennnes­sel ist zu allererst eine Heilpflanze, die reinigt – das Blut, die Nieren, den Darm, die Leber. Sie entschlackt, entsäuert, ent­giftet und entwässert. Davon prof­i­tiert eine Rei­he von Organ­sys­te­men auf deren vielfältige Erkrankun­gen sich die Brennnes­sel oft ganz her­vor­ra­gend auswirkt. Sie ver­fügt über sehr gute ent­gif­tende Eigen­schaften. Die Brennnes­sel beseit­igt Gifte und Stof­fwech­se­lend­pro­duk­te, indem sie die Nieren­funk­tion anregt. Es wird nun mehr Wass­er und mit dem Wass­er auch ein höher­er Anteil an Tox­i­nen und Schad­stof­fen aus­geschieden.

Artischoke
Die Korb­blüt­lerin Artischocke ist im war­men Mit­telmeer­raum behei­matet und als edles Gemüse mit vielfältiger Zubere­itung auf Speisekarten zu find­en. Sie gibt der gesun­den Leber enorme Kraft und übt einen Schutzef­fekt auf die Leberzellen aus. Die Inhalt­stoffe Cynar­in und Cynar­idin sowie andere Flavonoide fan­gen zellschädi­gende Stoffe ab, die soge­nan­nten freien Radikalen, ver­stärken aber auch den Gal­len­fluss, indem sie die Leberzellen zur ver­mehrten Pro­duk­tion von Gal­len­säure anre­gen. Sie kön­nen aber auch lädierte Leberzellen wieder regener­ieren.


Ana­lytis­che Bestandteile
28,6% Roh­pro­tein
3,9% Rohfett
9% Rohfas­er
4,3% Rohasche

Unsere Erfahrungen

Wir haben eine Kur über 4 Wochen gemacht, genau wie es von Hirten­gold emp­fohlen wird.

Die Kräuter­mis­chung riecht natür­lich und in keineswegs unan­genehm. Mit ihren anderen Nahrungsergänzungsmit­teln und zusam­men mit dem Hirten­gold Öl habe ich ihr täglich die Kräuter­mis­chung zusam­men mit ein wenig Leber­wurst gegeben.

Sie hat es gern gefressen und gut ver­tra­gen.

see10

Die 4 Wochen liegen nun hin­ter uns und ich kann die Wikung von Detox bestäti­gen. Queen hat wieder zu ihrer alten Kon­di­tion zurück­ge­fun­den und hechelt viel sel­tener und in der Woh­nung über­haupt nicht mehr. Ein Zusam­men­hang zwis­chen dem Hecheln und dem Wet­ter bestand nicht. Auch an küh­leren Tagen hechelte sie bere­its nach weni­gen Minuten.

Nun laufen wir wieder große Run­den und ich sehe sie nur noch hecheln, wenn wir aus­giebig gespielt haben oder sie viel Nase­nar­beit gemacht hat — alles ist also wieder völ­lig nor­mal.

see32

Ich bin wirk­lich froh, das wir dieses Mit­tel testen dur­fen. Die let­zten Neben­wirkun­gen durch Bravec­to sind nun ver­schwun­den und ich kann das The­ma endlich abhak­en 🙂

Das Pro­dukt wurde uns kosten- und bed­i­n­ungs­los zur Ver­fü­gung gestellt. Danke Sarah <3

Hirten­gold befind­et sich zur Zeit in der Baby­pause. Wer auf der Suche nach einem natür­lichen Hun­de­fut­ter ist, der sollte sich ein­mal bei Pfoody umse­hen. Hierzu ein­mal HIER ent­lang.

3 Comments on “Wir durften testen: Detox von Hirtengold

  1. Aber jede “Ent­gif­tungskur” sollte dem Tier und seinen Beschw­er­den angepasst wer­den. Bei Fer­tig­mis­chun­gen, weiss Du gar nicht, ob die dort ver­wen­de­ten Pro­duk­te alle Deinem Hund gut tun oder nötig sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.