Wir durften testen: Hunde beschäftigen mit Martin Rütter

Wir durften testen: Hunde beschäftigen mit Martin Rütter

Vor Kurzem erschien das neue Buch von Mar­tin Rüt­ter im KOSMOS — Ver­lag.

Das Buch trägt den Titel “Hunde beschäfti­gen mit Mar­tin Rüt­ter — Spiele für jedes Men­sch — Hund — Team”.

Ich habe mich sehr gefreut, dass wir das Buch testen und euch heute vorstellen dürfen.

2016-11-21-16-52-27

Das Buch hat ein Hard­cover, die typ­is­che “Mar­tin Rüt­ter Buch — Größe” und ist optisch ansprechend gestal­tet. Das Inhaltsverze­ich­nis ist sehr detail­liert, sodass man auch mal schnell etwas nach­schla­gen kann. Der Inhalt wird begleitet von vie­len hüb­schen Bildern, die die unteschiedlichen Beschäf­ti­gung­sop­tio­nen darstellen.

Bere­its nach den ersten Seiten war ich durch­weg begeistert.

Zu Beginn des Buches geht Mar­tin Rüt­ter darauf ein, wie wichtig art­gerechte Beschäf­ti­gung für unsere Vier­beiner ist und zeigt gle­ichzeitig die pos­tive Wirkung auf die Beziehung zwis­chen Men­sch und Hund.

2016-11-21-16-52-33

Anschließend geht er auf den zur Zeit herrschen­den Trend der “Vielbeschäf­ti­gung” ein und macht war­nend darauf aufmerk­sam, dass es auch zu viel sein kann. Was mir beson­ders gut gefiel, war die Darstel­lung der Bedürfnisse unserer Hunde. Oft liest man Floskeln wie “Zu viel Beschäf­ti­gung verur­sacht Stress” oder “Hunde brauchen auch ihre Ruhe.” Wis­sen wir alle, doch was genau ist eigentlich “zu viel” und “wieviel Ruhe” brauchen unsere Hunde wirk­lich? Obwohl all unsere Vier­beiner unter­schiedlich sind, so hat Mar­tin Rüt­ter es geschafft, direkt zu Beginn des Buches sehr deut­lich und konkret zu for­mulieren, wie ein Tagesablauf eines glück­lichen Hun­des aussieht. Die genaue Beschreibe­ung von einem art­gerechten Maß war super inter­es­sant und eine super Hilfe für die eigene Orientierung.

2016-11-21-16-52-44

Anschließend wer­den die ver­schiede­nen Beschäf­ti­gungsmöglichkeiten im Groben angeschnit­ten und bes­timmten Ver­an­lagerun­gen bes­timmter Rassen zuge­ord­net. Hier­bei wird auf die unter­schiedlichen Vor­lieber der ver­schiede­nen Rassen einge­gan­gen und ganz all­ge­mein for­muliert, welche Beschäf­ti­gung von der Ver­an­lagerung her am besten passen könnte.

Gut gefallen hat mir eben­falls, dass ganz Grund­sät­zlich ange­sprochen wurde, wie Hunde ler­nen und wie das Train­ing aufge­baut wer­den sollte.

Anschließend geht es ans Eingemachte 🙂

Die Spielideen sind in vier Kat­e­gorien eingeteilt: Beutespiele, Schnüf­fel­spiele, Bewe­gungsspiele und Denkspiele. Alle Spiele wer­den nacheinan­der vorgestellt und sind weiter in Unterkat­e­gorien eingeteilt. So besteht zum Beispiel das Thema Schnüf­fel­spiele aus Angst vor Giftködern, Fut­ter­suche, Suche nach Gegen­stän­den, Geruch iden­ti­fizieren, Geruch dif­feren­zieren und Spurensuche.

2016-11-21-16-52-55

 Allein das Kapi­tel über Beutespiele war der­art inter­es­sant und inspiri­erend, dass ich am lieb­sten direkt mit mehreren Dum­mys aufs Feld gefahren wäre. Auch das Thema Schnüf­fel­spiele war wesentlich umfan­gre­icher als ich dachte. Ins­ge­samt waren mehr als 20 Seiten lediglich mit Nase­nar­beit gefüllt. Kennt ihr zum Beispiel den Fut­ter­buch? Ich auch nicht. Auch ein erfahrener Nase­nar­beits­fan wie ich ent­deckte immer wieder neue Ideen, die ich alle aus­pro­bieren möchte.

Die einzel­nen Unterkat­e­gorien wie zum Beispiel Fit­ness mit Hund beste­hen in der Regel aus 8 bis 10 ver­schiede­nen Übungen.

Beson­ders gut gefallen hat mir das Thema “Train­ing mit mehreren Hun­den”, weil es mich zur zeit per­sön­lich bet­rifft und ein­fach nochmal etwas ganz anderes ist, als wenn man mit einem Hund arbeitet.

Super fand ich auch, dass unter allen Kat­e­gorien und Spie­len der Effekt aufge­führt wurde. So findet man unter “Fit­ness mit Hund” den kurzen Hin­weis “Ori­en­tierung stärken” oder unter der Kater­gorie “Spuren­suche” den Effekt “Selb­st­be­wusst­sein stärken”.

Ich habe bisher alle Bücher von Mar­tin Rüt­ter gele­sen und muss sagen, dass ich eigentlich all seine Bücher mag.

2016-11-21-16-53-56

Dieses Buch hier gefällt mir aus dem Grund beson­ders gut, weil es viel­seitig ist, für jeden etwas dabei ist und abwech­slungsre­iche Beschäf­ti­gungsmöglichkeiten vorstellt. Es ist nicht zu umfangsre­ich und nicht zu knapp. Die einzel­nen Kapi­tel enthal­ten alles Notwendige, aber nichts Überflüssiges.

Obwohl ich mich eher in der Beutespiel– und Schnüf­fel­spi­elecke sehe, habe ich doch einige Bewe­gungs– und Denkspiele gefun­den, die ich gerne aus­pro­bieren möchte.

Ich kann euch das Buch wirk­lich nur ans Herz legen. Eure Hunde wer­den sich freuen 🙂

Das Buch wurde uns kosten– und bedin­gungs­los zur Ver­fü­gung gestellt.

Na, auch Lust dich ein­mal durch das Buch zu spie­len? Dann könnt ihr es hier* bestellen.

*Bei dem Link han­delt es sich um einen soge­nan­nten Ama­zon Affil­i­ate Link. Wenn ihr auf diesen Link klickt und das Pro­dukt auf Ama­zon bestellt, erhalte ich eine kleine Pro­vi­sion. Für euch ist das völ­lig kosten­los. Ich habe dadurch die Möglichkeit Anschaf­fun­gen für diesen Blog zu täti­gen, um zum Beispiel Pro­dukte für euch testen zu können. 

Teilen Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+
Posted on: 22. November 2016Sabrina

3 Gedanken zu „Wir durften testen: Hunde beschäftigen mit Martin Rütter

  1. Oh wie schön! Ich hatte es schon mehrfach in der Hand, jetzt wan­dert es ganz sicher auf meinen Wun­schzettel. Ich habe auch sehr viele Rütter-Bücher und eines sogar let­ztens gewon­nen. Aber das fehlt mir noch in der Sammlung. 

    Grüßle San­dra und Shiva

  2. Oh auf diese Besprechung warte ich schon super neugierig, seit Du erzählt hast, dass Du es testen durf­stest. Ich “lese” ja immer­noch den Sprachkurs von Mar­tin Rüt­ter und der ist auch so klasse und ich hatte mir auch mal die Leseprobe von diesem Buch angeschaut und nun ist es doch direkt auf meine Wun­schliste für Wei­h­nachten gewandert.

    Danke für die tolle aus­führliche Besprechung.

    Gruß Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.