Wir verabschieden uns — aber nicht ohne DANKE zu sagen ?>

Wir verabschieden uns — aber nicht ohne DANKE zu sagen

Ihr Lieben,

bevor wir uns über die Wei­h­nacht­stage in eine kleine Pause von euch ver­ab­schieden, möchte ich noch ein paar Dinge loswerden.

Nun sind sechs Monate ver­gan­gen seit Dietut­nichts online gegan­gen ist.

Ich komme nicht umher mich zu fra­gen, ob ich “schon” oder “erst” schreiben soll?!?!

Es sind schon sechs Monate, denn die Zeit ist wie im Flug ver­gan­gen. In den Monaten sind mehr als 100 Beiträge ent­standen und mehr als 700 Kom­mentare ver­fasst worden.

Gle­ichzeitig sind es erst sechs Moante, in denen wir aber bere­its einige Pro­dukte testen, Gast­beiträge ver­fasst und mit anderen Blog­gern gemein­sam Texte geschrieben haben.

Daher möchte ich diesen Moment nutzen, um ein­fach mal

DANKE

sagen zu können.

Schal1

Obwohl ich hier alleine vor meinem Lap­top sitze, so habe ich nie das Gefühl, “alleine” zu schreiben.

Ich bin wahnsin­nig dankbar für euch. Nie hätte ich es für möglich gehal­ten, dass sich tat­säch­lich Men­schen die Zeit nehmen, meine Worte zu lesen. Und es gab schöne und lustige Geschichten, bei denen ich mich gefreut habe, sie mit euch teilen zu kön­nen. Es gab auch emo­tionale und bedrück­ende Momente, in denen ihr mir Mut zuge­sprochen habt.

Ich bin dankbar für jeden einzel­nen, der jetzt vor seinem Lap­top, Tablet oder Handy sitzt und diesen Beitrag hier verfolgt.

Ohne euch würde all das hier keinen Sinn machen.

DANKE

 

Ich möchte auch noch einige Worte an die Dog­Blog­ger richten.

Ihr habt mich mit offe­nen Armen in der Gruppe aufgenom­men, standet mir jed­erzeit mit Rat und Tat zur Seite. Ich denke — nein, ich bin mir sicher — dass man diesen Zusam­men­halt unter Blog­gern, die sich zum Teil noch nie begeg­net sind, nicht noch ein­mal findet.

Ich bin wahnsin­nig dankbar ein Teil von euch zu sein und ich hoffe, dass ich noch ganz viele von euch per­sön­lich ken­nen ler­nen darf!

DANKE

Schal3

Und nun wird es persönlich 🙂

Liebe Nicole, ich bin dir unendlich dankbar für all deine Hilfe. Egal, ob es um diesen Blog oder um meinen Shop ging, ich kon­nte dich jed­erzeit alles fra­gen und du stand­est mir jed­erzeit mit Rat und Tat zur Seite. Ich bin dir wahnsin­nig dankbar für all deine Ratschläge und Tipps. Ich weiß gar nicht, ob es Dietut­nichts ohne dich über­haupt geben würde. Du hast mich ermutigt und mir die Welt der Blog­ger gezeigt. Du hast dafür gesorgt, dass ich bei den Dog­Blog­gern aufgenom­men werde und mich jed­erzeit unter­stützt. Eine Woche lang habe ich bei dir ver­bracht und du hast mich dort her­zlich emp­fan­gen. Ich habe es dir nie gesagt, aber ich bin dir so dankbar, dass du dir Zeit für mich genom­men hast. Ich bin dir dankbar für all die schö­nen Gespräche und für dein ehrliches Inter­esse an meinem und Queens Leben.

DANKE

Liebe Julia, wie oft habe ich dich mit meinen Word­Press — Fra­gen gelöchert? Ich kann es schon gar nicht mehr zählen 🙂 Ich möchte auch dir dafür danken, dass du mir jed­erzeit mit Tipps geholfen hast und ich dich jed­erzeit um Rat fra­gen kann.

DANKE

Und zu guter Letzt

Lieber Max­i­m­il­ian, ich möchte auch dir danken. Egal, ob es um den Blog oder um Queen direkt ging, du hast dir immer Zeit für mich genom­men. Du hast mir Tips und Ratschläge erteilt und mir Mut zugesprochen.

DANKE

Schal2

So nun aber genug 🙂 Die Wei­h­nacht­szeit macht mich noch sentimental 😀

Ach ja Wei­h­nacht­szeit — da war doch was 🙂

Ihr Lieben,

ich wün­sche euch wun­der­volle Weihnachten

 und ganz viele unvergessliche Stun­den mit euren Lieben!

Ich ver­ab­schiede mich an dieser Stelle in eine kleine Pause über die Wei­h­nacht­stage. Am Son­ntag meldet sich Queen mit ihrem Wochen­rück­blick zurück.

Lasst es euch gut gehen!

Teilen Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+

6 thoughts on “Wir verabschieden uns — aber nicht ohne DANKE zu sagen

  1. So, nu ist es passiert: die Tränchen sind gekullert. Und das am frühen Mor­gen! ? Danke für deine Worte, das bedeutet mir sehr viel!!

    Du weißt, dass ich dir immer gerne helfe, wenn ich kann — und das wird auch im neuen Jahr so bleiben.

    Also, fühl dich gedrückt und hab eine wun­der­volle, nicht so stres­sige Wei­h­nacht­szeit! Ich freue mich schon darauf, dich im Jan­uar wiederzusehen!

    Liebe Grüße, auch ans Queeny-Mausi & Stephan,

    Nicole & Moe

  2. Jipp, ein Blog mit einem Schäfi! Ich freue mich jedes­mal, wenn ich Schä­fis als geliebte Fam­i­lien­mit­glieder ent­decke. Ich liebe Schäfer­hunde ganz beson­ders und finde es so trau­rig, daß so viele dieser tollen Hunde ein­sam als Wach­hunde in Zwingern sitzen.
    So wün­sche ich auch für 2016 alles Gute mit der süßen Queen!
    Viele Grüße von Bet­tina und den Schäfi-Mädels!

    1. Du sprichst mir aus der Seele. Ich finde es auch ganz furcht­bar, wie manche Schä­fis gehal­ten wer­den… Wir wün­schen euch auch alles Gute für das neue Jahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.