Wochenrückblick 04.01. — 10.01.2016

Wochenrückblick 04.01. — 10.01.2016

In der ver­gan­genen Woche waren wir ganz schön viel unterwegs.

Ich habe Frauli und Her­rchen unter die Pfoten gegrif­fen und wir haben zusam­men die Möbel im Büro aufge­baut. Dort ist ganz schön viel Platz für mich und ich kann dort ordentlich flitzen.

Bei der Phys­io­ther­a­pie war ich auch 🙂 “Als ob Queen nie etwas anderes gemacht hätte” sagte die Physio — Frau. Ich habe also ordentlich das Unter­wasser — Lauf­band gerockt 🙂

In dieser Woche hat unser Fut­tertest für die Firma futalis ange­fan­gen. Die Ver­pack­ung ist ja wirk­lich super hübsch 🙂

 2016-01-07 17.16.16

Gestern mor­gen ist bei Frauli ganz schön viel schief gelaufen. Auf unserer Mor­gen­runde hat sie meinen Fut­ter­dummy in einen Baum gewor­fen. Der große Ast war lei­der zu kurz und Frauli kam ein­fach nicht an den Beu­tel. Ich bin die ganze Zeit aufgeregt um den Baum gelaufen. Schließlich haben wir uns einen größeren Ast gesucht und es doch noch geschafft. Aber keine 50 Meter weiter ist Frauli in einen riesen Hun­de­haufen gelaufen 😀 Da sind meine Haufen kleine Kan­ninchenköt­tels gegen 😀 Und die hat das zunächst noch nicht mal gemerkt… Es ist ihr erst aufge­fallen, als sie merkte, dass auch am unteren Rand ihrer Hose etwas klebte. Ich musste so lachen 😀 *hihi*

2016-01-09 13.29.54

Let­zte Woche ist mir näm­lich das gle­iche passiert. Ich bin in einen riesen Haufen getreten und habe sofort meine Pfote hochge­zo­gen. Frauli hatte schon Angst, dass ich mich ver­letzt haben kön­nte. Aber meine Pfote war nur voll mit Ihr — wisst — schon — was. Ich wollte auf jeden Fall keinen Schritt mehr machen, roch immer wieder an meiner Pfote und rümpfte die Nase. Frauli hat sich gekrümmt vor lachen. Also hat sie sich das Miss­geschick von gestern ver­di­ent, oder was meint ihr?

Teilen Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+
Posted on: 10. Januar 2016Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.